23.04 bis 19.08 - Häska

Direkt zum Seiteninhalt
Tagebuch > 2012

Hässis Tagebuch 2012 (Teil 2: 23.04 bis 19.08.12 )
(Berichte aus 2010 und 2011 findet Ihr auf unserer alten Homepage)

Wochenübersicht 13. bis 19. August 2012


  • 14.08.12: Abendstunde mit Hässi. Wir ritten diesmal auf dem Außen-Dressurplatz. Es war warm und wir waren nicht so motiviert und so lief es solala. Am Ende durfte ich noch Hopsen und ritt ohne Sattel öfter übers hohe Cavaletti und auch über 2 hohe Cavalettis hintereinander, einen Doppeletti sozusagen ;-)

  • 17.08.12: Erste Springstunde Hässi nach ein paar Wochen Springpause. Lief solala, in der Gruppe war sie zu düsig (und wir sprangen leider viel in der Gruppe) und alleine klappte es nacher auch nicht recht. Danach noch spaziergang mit Hoppi & Hässi am Halfter und 2 Miteeinstellerinen die Ritten durch den Wald bis es dunkel war. Um 21:30 Uhr waren wir wieder am Stall.

  • 19.08.12: Wegen der ernormen Hitze (es waren 35 Grad angesagt) wollten wir nur Morgens eine kleine Runde drehen. Wir ritten ohne Sattel im Schritt 1,5 Stunden durch den Wald (ca. 7,6 km) bei 26 Grad und Schwesters Freundi lief nebenher.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 06. bis 12. August 2012


  • 07.08.12: Ich ritt Hässi wieder mit länger eingestellten Lauferzügeln. Am Anfang lief sie etwas verhalten aber dann wurde es besser. Am Ende der Stunde ritten wir noch draußen und ich bin mit Hässi übers Hohe Cavaletti gesprungen.

  • 10.08.12: Da es zunächst nach Regen aussah und Freundin B. auch zum Unterricht reiten mit war wollten wir gucken ob noch Platz für uns in den Abenstunden ist. Wir hatten Glück und konnten alle zusammen in der Stunde von 19- 20 Uhr mireiten. Ich ritt Hässi wieder mit Lauferzügeln, da ja auch bald das Turnier stattfindet. Klappte auch ganz gut. Vorher hatten wir bei Melli auch einen neuen schmalen Kurzgurt für Hässis Dressursattel gekauft und ich hab mir noch eine Schabracke im Second-Hand gegönnt *hehe*. Der alte anatomische Kurzgurt war zu breit und scheuete leider derzeit. Mit schmalem Gurt + Schoner war alles gut.

  • 12.08.12: Da wir Freitag nicht draußen waren holten wir Sonntag unser Training nach und ritten 21,71 km in 2:36 Stunden. Ich ritt mit Hässi vorne und sie war auch sehr brav aber etwas träge. Mittlerweile geht sie wirklich gut vorne, nur auf unbekannten Wegen oder Wegen die sie noch nicht so gut kennt legt sie auch gerne mal plötzliche Stops ein.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 30.07. bis 05. August 2012


  • 31.07.12: Hässi diesmal mit etwas längeren Lauferzügeln geritten. Klappte ganz gut. Zudem haben wir heute neue Gurtschoner gekauft, da es bei Hässi momentan immer an den Hautfalten an der Gurtlage scheuert. Heute ging es. Da Hässi momentan etwas gut im Futter ist bekommt sie nun rationierte Heuhächsel und KF. Hoppi darf nach wie vor fressen wie er mag, der hats gut.

  • 03.08.12: Kleine Traningsrunde 10,86 km in 1:37 Stunden.

  • 05.08.12: Traningsrunde Wawer Sand 20,56km in 2:23 Stunden. Ich blieb dann noch und half mit anderen Ponykindern beim "Kindernachmittag mit Ponyführen" auf dem Hof. Wir führten die Besucher auf den Schulponys und aßen auch lecker Kuchen und durften danach noch die Schulpony reiten. Geführt hab ich Sir Henry der ziemlich nervig war wenn er Gras fressen wollte und geritten bin ich die kleine Windy. Wir ritten alle ohne Sattel. Windy war ganz schön düsig und frech aber die Buckler hab ich auch überstanden und schaffte es auch durchs Wasserloch. Pony Susi verlor leider ein Eisen und wir suchten nacher alle Barfuss im Wasserloch und fandesn leider nicht, einige Tage später tauchte es aber wieder auf.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 23. bis 29. Juli 2012


  • 24.07.12: Abendreitstunde mit Hässi nach der Distanz. Sie war flott drauf und machte nicht den Anschein, als hätte sie Muskelkater. Ich ritt ohne Sattel und die Stunde lief auch ganz gut.

  • 27.07.12: Heute hatten Hoppi & Hässi Huftermin bei Jutta. Das die Beiden am letzten Wochenende 80km (10km zur Distanz hin am Freitag, 60km Distanz Samstag, 10km nach Hause Sonntag) gelaufen sind sah man den Hufen kaum an *freu*. Es war sehr heiß heute, um die 30 Grad. Erst guckete ich bei meiner Schwester und Hoppi beim "longiren" zu und knipste und ritt mit Freundin B. dann noch die Abendstunde auf Hässi ohne Sattel mit. Durfte am Ende auch über den Buschsprung springen.

  • 29.07.12: Traningsrunde Wawer Sand 18,47km in 2:13 Stunden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 16. bis 22. Juli 2012


  • 17.07.12: Reitstunde mit Laufferzügeln. Erst ritten wir auf dem Außenplatz später in der Halle. Hässi lief heute schön. In der Halle klappte auf der schlechteren linken Hand sogar 3 mal hintereinander der richtige Galopp. Am Ende durfte ich alleine mit der RL noch auf dem Außenplatz hopsen. Erst ein hohes Cavaletti, dann ein doppeltes (2 direkt hintereinader)und dann den kleinen Buschsprung. Außer das Hässi hier links wieder oft Außengalopp hatte klappte es gut.

  • 20. bis 22.07.2012: Windpferde-Distanz. Wir ritten am Freitag die knapp 10km zum Windpferdehof in Pestinghausen. Schwesters Freundi hatte unsere Sachen im Hänger bereits vorab hingefahren und uns unsere Paddocks aufgebaut. Dort angekommen machten wir die Pferde fertig, räumten schonmal ein Teil der Sachen zusammen und gingen zur Meldestelle und danach zur Voruntersuchung. Hoppi war sehr nervig, mit Hässi klappte alles gut, sogar das vortraben. Wir bauten dann noch unser Zelt auf und räumten weiter Sachen zusammen bis zur Vorbesprechnung mit Abendessen (Grillen etc.). Wir schliefen dann im Anhänger. Wir hatten 82km genannt, der Ritt startete als Massenstart um 6 Uhr. Obwohl wir eigentlich früh genug anfingen waren wir die letzten am Start, aber es klappte alles noch rechtzeitig. Hässi und ich ritten vorweg und Hoppi hinterher. Hässi wollte allerings nur Galopp oder Schritt und bremste auch öfter Mal, so dass meie Schwester mit Hoppi nacher doch vorne ritt. Die ersten 20km brachten wir flott hinter uns, auf der Stecke gab es einen Trott-By (eine Kontrolle mit vortraben). Nun am Hof die erste Pulskontrolle mit Vortraben. Leider hatte Hässi Gurtdruck und ich durfte mit Sattel nicht weiter. Ich war total unglücklich ritt dann aber ohne Sattel weiter. Nach 30min Pause am Paddock ritten wir auf die nächste 20km-Runde. Bei 40km am Hof die nächste Pulskontrolle mit Vortraben. Alles ok. Nach wieder 30min Pause ging es auf die 3te 20km-Runde. Meine Schwester meinte da schon dass wir bei 60km aufhören weil sie diesmal so kaputt war. Ich hätte wohl noch gekonnt, obwohls ohne Sattel auch sehr anstregend war. Bei der Kontrolle nach 60km am Hof beendeten wir den Ritt vorzeitig in der Wertung. Die Nachuntersuchung war dann nach 2 Stunden. Wir versorgten die Pferde. Schwesters Freundi hatte uns auf den letzten 20km super getrosst. Die Nachuntersuchung war auch super, bei Hässi waren alle Werte gut und auch die Scheúerstelle war wieder zu.  Abends war dann die Siegerehrung und wir grillten noch schön mit. Wir schliefen dann noch eine Nacht im Anhänger. Am nächsten Morgen räumten wir dann mit Schwesters Freundi alles zusammen, frühstückten noch und ritten dann die knapp 10km wieder zu unserem Hof. Ich wieder ohne Sattel. Hier ritt ich mit Hässi vorne, diesmal klappte es gut und sie konnte sogar flott traben. Hat Spaß gemacht, aber ich hatte noch Muskelkater in Rücken.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 09. bis 15. Juli 2012


  • 10.07.12: Abendstunde.

  • 13.07.12: Gelände-Springstunde auf Hässi. Meine Schwester hat geholfen und auch zugeguckt ung gefilmt. Leder sind die Filme nicht so gut geworden. Unsere Tante war auch wieder zum zugucken da. Die Stunde war solala, am Ende hab ich im Parcour noch ein falsches Hindernis gesprungen, das wärs beim Turnier gewesen. Am Ende der Ferien sind nochmal 2 Stunden, da machen wir dann auch wieder mit.

  • 14.-15.07.12 Stallübernachtung. Am Samstag haben meine Schwester + Freund Betty und mich zum Stall gefahren. Insgesamt waren 15 Mädels zur Stallübernachtung angemeldet und wir hatten 3 Aufpasserinnen (eine RL und 2 Helferinnen). Es wurde viele Spiele mit und ohne Pferde gemacht. Eigene Pferde wurden nicht genommen, nur Schulpferde und alle ohnen Sattel. Ich hatte dann Suse und war erst nicht begeistert, aber es klappte dann doch alles erstaunlich gut. Wir haben Stopptanz gewonnen und auch Strohballenreiten *freu*. Das Schlafen im Stroh war auch bequem. Wir haben dann noch Schwesterchens Putzkoffer gefunden, den sie vergessen hatte *tzz tzz* und haben ihn weggestellt. Sonntag füh war die Stallübernachtung vorbei und die normalen Reitstunden. Später am nachmittag durften wir dann unter Aufsicht der RL noch so reiten. Hab dann Hässi fertig gemacht und sie war auch sehr brav.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 02. bis 08. Juli 2012


  • 03.07.2012: Ich war auf Klassenfahrt. Meine Schwester + Freundin haben Hässi etwas im Roundpan bewegt.

  • 06.07.2012: Zunächst hat meine Schwester geholfen Hässi für die Springstunde fertig zu machen. Heute sprangen wir wieder die Baumstämme. Das lief solala, aber den doppelten hat sie ganz gut gemacht, ansonsten war sie viel zu düsig und unkonzentriert. Wir sprangen diesmal auch über ein Cavalettin in und aus dem Wasserloch. Ins Loch fand Hässi doof, aber es klappte dann noch. Nach dem Springen hatte Hässi Pause. Ich durfte dann noch Hoppi einmal im Abendunterricht reiten *freu*. Ich durfte auch Hässis-Sattel (den Isabell) nehmen, der passt Hoppi auch. Lief sehr gut auch der Galopp klappte auf beiden Händen. Meine Tante war heute auch zugucken und da ich mein Geld vergessen hatte, hat sie mir meine Springstunden bezahlt und geschenkt *danke ;-)*

  • 08.07.2012: Training nachWawer Sand. Es war sehr warm und drückend da es noch Gewittern sollte. Aber in 2 Wochen ist die Distanz (unsere erste Lanstrecke 82km), da war ein kleines Training angebracht. Leider gabs viele Bremsen und ich hab Hässis Fliegenausreitdecke nicht gefunden, aber gut eingesprüht ging es auch. Hässi war bis auf einen kurzen Stopp auch die ganze Zeit vorne und schön flott *freu* Am Ende kurz vorm Hof noch ein Schreck. Im Schritt über einen Baumstamm der da liegt hat Hoppi sich sein Knie hinten rechts ausgeharkt und konnte nicht mehr auftreten, das war ein schrecklicher Moment. Meine Schwester sprang schnell ab und versuchte Hoppi zu helfen. Irgentwie klappte es und Sie konnte ihn zum Hof führen. Dort trabte Sie Hoppie kurz noch an, sah alles gut aus. Ich ritt dann nur kurz durchs Wasserloch und wusch Hässi dann mit dem Schlauch ab. Insgesamt ritten wir heute 15,64 km in 2:13 Stunden.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 25. Juni bis 01. Juli 2012


  • 26.06.2012: Abendreitstunde.

  • 29.06.2012: Zunächst meiner Schwester geholfen Hässi für die Springstunde fertig zu machen, danach dann noch am Abend Reitunterricht geritten.

  • 01.07.2012: Sommerfest mit Spaßturnier am Reiterhof. Hässi sind da erfolgreich mitgeritten *hehe...freu*. Meine Schwester hat den Tag über mitgeholfen und auch geknipst und gefilmt. Fotos und Videos folgen noch... Hässi und ich haben wir folgt abgeschnitten:

  • Strohballenreiten (reise nach Jerusalem vom Pferd mit Strohballen) für Fortgeschrittene (ich ohne Sattel) 3. Platz von 4.

  • Cross Country (ein kleiner Hindernislauf über unseren Außenplatz und Geländeplatz) 1. Platz *freu*

  • Fun Trail (Geschicklichkeitsparcour in der Halle) 1. Platz *freu*


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 18. bis 24. Juni 2012


  • 19.06.2012: Abendreitstunde

  • 20.06.2012: Huftermin bei Jutta, Hässis Hufe sind super. Freundin C. mit Honeymoon ist nun auch bei Jutta *freu*

  • 22.06.2012: Zunächst hat meine Schwester mir geholfen Hässi für die Springstunde fertig zu machen und hat mich geknipst, danach ist Sie dann noch Hoppi im Abend Reitunterricht geritten.

  • 24.06.2012: Gemütlicher Ausritt mit meiner Schwester, J. und C. Wir haben 8,61 km in 1:24 zurückgelegt.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 11. bis 17. Juni 2012


  • 12.06.2012: Reitunterricht mit neuen Reistifeln. Man hat gleich viel besseren Halt mit dem Bein.

  • 15.06.2012: 2te Springstunde im Lehrgang ReiterWB - E. Hässi macht das mittlerweile wirklich super, wir sind auch gelobt worden.

  • 16.06.2012: Die Pferdewaage.com war bei uns am Hof. All Pferde waren im guten ustand, also Normalgewichtig. Hässi hat 330 kg mit einem BCS von 5,3 *freu*

  • 17.06.2012: Gemütlicher Ausritt mit meiner Schwester, J., C. und auch mal V & J. Wir waren also 3 Pferde und 3 Ponys. Hässi war bis auf 2 kurze Ausnahmen die ganze Zeit vorne und das klappte sehr gut in allen 3 Gangarten. Vorne ist Hässi nur etwas guckiger und erschrickt auch mal. Hoppi benahm sich hinter Hässi auch brav, nur einmal gegen Ende machte er im Trab einen riesen bocksprung, aber meine Schwester konnte sich gut halten.  Nach 9,97 km und 1:42 Stunden waren wir wieder am Hof.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 04. bis 10. Juni 2012


  • 05.06.2012: Reitunterricht mit neuem Stangengebiss von Apple Mouth

  • 08.06.2012: 1ste Springstunde im Lehrgang ReiterWB - E mit neuem Stangengebiss, leider ohne meine Schwester und Fotos.

  • 10.06.2012: Mit Papa zu Hässi da meine Schwester nicht da war und schön aufm Platz geritten.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 28. Mai bis 03. Juni 2012


  • 29.05.2012: Reitunterricht

  • 01.06.2012: Letzte Springstunde vom Gelände-ReiterWB-Lehrgang.

  • 03.06.2012: Kleiner Ausritt mit meiner Schwester, C. und J. 9,56 km in 1:34 Stunden

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 21. bis 27. Mai 2012


  • 22.05.2012: Meine Schwester konnte wg. einem dicken Bein heute nicht reiten. Ich ritt Hässi ohne Sattel im Unterricxht. Sie war gut drauf und hatte wohl auch keinen Muskelkater *freu*

  • 25.05.2012: Erste Springstunde mit meinem neuen Sattel. Wir haben sehr günstig einen Stübben Siegfried bekommen. Der ist zwar eigentlich etwas groß mit 17 Zoll aber damit sprigt man trotzdem besser als in meinem Isabell Dressur. Mein kleiner Ponysattel in 15 Zoll wird nun langsam echt zu klein. Meine Schwester hat den Sattel schön abgepolstert da er auch Hässi etwas zu weit ist aber so ging es uns er rutschte auch nicht auf den Hals wie die Sättel das sonst gern bei Hässi tun, vorallem mit Weidebauch. Wir hatten Traning für den Gelände-Reiter-WB für unser Hofturnier. Hate Spaß gemacht obwohl es sehr heiß war. Hässi spring Baumstämme echt am besten, besser als Stangen und auch als Cavaletties. Sie ist auch mal abgedüst und auch mal vorbei aber es war eine gute Stunde. Wir sind auch schön durchs Wasser galoppiert. Das Turnier kann kommen *freu*. Nachsten Freitag ist die 2te Einheit, hier reite ich auch wieder mit Martingal.

Happy Birthday Hässi-Pups (Hässi wird 15. Jahre alt)


  • 22.05.2012: Am Sonntag hatte Hässi Geburtstag und meine Schwester und ich machten einen gemütlichen Geburtstags-Ausritt. Es war ziehmlich warm und Hässi wollte heute überhaupt nicht vorne laufen (ich bin bestimmt 5-6 Mal auf und abgestiegen *muffel* und meine Schwester hat sich auch auf Hässi abgemüht). Nach Hälfte der Stecke ging sie dann aber plötzlich selbsttändig vorne und auch flott. Wir sind dann auch einge Wege getrabt. Gab leider viele Fiecher, Käfer, Raupen etc. aber zum Glück noch keine Bremsen. Freu mich schon auf das Turnier und die nächste Distanz.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 14. bis 20. Mai 2012


  • 15.05.2012: Sternenstunde mit Hässi. Heute ritt ich wieder mit Laufferzügeln. Hässi lief wirklich super, meine RL hat uns auch einige Male gelobt *freu*. Sie war flott aber nicht zu schnell, ließ sich schön Stellen und galloppierte richtig an. Hoffe Hässi läuft auch auf unserem Turnier so schön.

  • 17.05.2012: Heute hatten Hässi & Hoppi Huftermin. Die Hufe sind zur Zeit super, die beiden laufen auch gut auf allen Böden, auch Kies oder Schotterstellen oder mal ein Steinschen und Wurzel sind kein Problem *freu*

  • 20.05.2012: SILBERSTERN-DISTANZ über 40km mit meine Schwester + Freundin C. Endlich war es soweit. Am Vortag ritten wir die 8km zur Ranch, ich ritt Hässi ohne Sattel. Angekommen stellten wir die Pferde auf die Paddocks und meldeten uns an und gingen dann zur Voruntersuchung. Hier war alles ok (puls 44)  und Hässi trabte sogar beim Vortraben. Ich schlief dann mit Freundin C im Auto und meien Schweter im Anhänger. Morgens machten wir die Pferde dann fertig und waren trotz frühen aufstehens wieder spät dran. Hässi war wieder flott unterwegs. Die Autobahnbrücke machte sie diesmal gleich brav, nur Honeymoon von C war ängstlich aber es ging. Bei der ersten Kontrolle nach 10 km hatte Hässi 56, Honey 60 und meine Schwester musste mit Hoppis 72 kurz warten. Dann gings wieder über die Autobahnbrücke weiter. Auf halber Strecke trafen wir Schwesters Freundin der mit Wasser auf uns wartete. Nach ca. 33 km die 2te Kontrolle. Hier hatte Hässi wieder 56. Beim Vortraben lief sie nur Pass aber die TA gab ihr ok. Wir waren spät dran und meine Schwester musste viel raben vorne. Einmal hielten wir noch für Wasser und trinken an und schafffstens dann knapp mit 3:58 Stunden ins Ziel (Über 4 Stunden gibts Zeitfehler!). Leider hatten Hoppi und hässi hohe Werte. Hässi 76 und wir mussten warten und kamen dann aber mit 56 durch. Wir machten dann die Pferde fertig und gingen 2 Stunden nach Ziellauf zur Nachuntersuchung. Hier war alles ok (puls 44) und Hässi trabte auch wieder brav. Nach der Siegerehrung (C. wurde 1ste, ich 11te *muffel* und Schwester 16te) fuhren unsere Eltern los und wir ritten die 8 km zurück zum Stall. Ich wieder ohne Sattel. Danach gings noh lecker zu Subway.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 07. bis 13. Mai 2012


  • 08.05.2012: Abendstunde auf Hässi. Zunächt Hässi von der Weide geholt. Sie ist so lieb, kommt ohne Halfter mit zu Tor, aus dem Tor und wartet und läuft mit bis zu Stallgasse und dann halfter ich zum anbinden auf :-). Heute ritten wir auf dem Außenplatz (Dressurplatz am Wasserloch. Die Reitstunde war ganz ok, Hässi war nur etwas zu flott bzw. hatte öfter Gangsalat (Passlopp, Trablopp oder Trapass ), dafür hatte sie auf der schlechten Hand aber nur einmal Außengalopp und auch das Springen über die 2 Cavaletti hintereinander und den Buschsprung am Ende klappte gut wenn auch teils mit Gangsalat. Durchs Wasserloch lief sie brav, auch im Trab.

  • 11.05.2012: Leider nur ein kurzer Trainingsritt da wir spät dran waren (15km in 2 Stunden). Hässi kam auch heute wieder lieb halfterlos von der Weide *freu*, leider hatte sie 3 Zecken vorne zwiscehn den Beinen. Meine Schwester hat sie dann rausgemacht und ich durfte drauftreten *bäh*. Leider rutschen Ihre Sättel wieder bzw. die Gurte, da sie durch die Weide unten einen Kugelbauch hat und es scheuert auch leicht hinter den Beinen an der Gurtlage. Die gereiste Haut habe ich nacher noch mit Panthenol eingeschmiert. Freu mich schon auf die Distanz mit meiner Schwester und Freundin C. am 20.05 über 40 km ;-)

  • 13.05.2012: Da heute Muttertag war waren wir nur kurz bei den Pferden. Hässi kam wieder so von der Weide ohne Halfter ;-) . Dann gabs schnell Futter und ich machte Hässi sauber und fummelte Haare auch Ihrer Schabracke für die Distanz. Dann half ich meiner Schwester beim Einbau eines breiteren Kopfeisens in meinen Norton-Sattel. War ganz schön schwer, bei meinem Wintec war das leicht. Wir ritten dann kurz Probe auf dem Platz, Hässi hatte diesmal auch einen Gurtschoner dran. Der Sattel saß gut und rutschte auch beim Springen übers Cavaletti und einem Baumstamm nicht wirklich und vorallem der Gurt rutschte nicht ganz an die Vorderbeine. Danach ritt ich noch kurz mal im baumlosen Sattel meiner Schwester auf Hoppi und wir machten die Pferde wieder fertig. Hässi fraß braf ihr Kraftfutter und ich rieb die Gurtlage nochmal mit Pathenol ein.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 30. April bis 06. Mai 2012


  • 01.05.2012: Da wir ja nun frei hatten wollten wir gleich am Vormittag einen schönen Trainingsritt machen. Gesagt, getan um 10 Uhr waren wir am Hof, pflückten die braven Pöhs von der Weide und putzten draußen am Anbindebalken. Hoppi und Hässi durften beim Putzen Ihre Gras-Hächsel fressen. Hässi wurde auch noch Ihre Mähne geschnitten, jetzt sieht sie wieder schön voll aus. Zuerst wollte meine Schwester eine größe Runde ins 2,5km entfernte Naturschutzgebiet machen, aber wir blieben dann doch in unserem Wald. Hier muss man für einen guten Trainingsritt leider mind. 2-4 mal den gleichen Kringel reiten und das mögen die Beiden nicht so gern, aber es lief gut. Hässi ging auch wieder super vom Hof vorne, nur auf dem Weg zum Wald hielt sie ein paar Mal. Im Schritt war Hässi vorne und im Trab dann Hoppi. Im Gelände bremst Hässi vorne nur noch selten *freu*. Nach 2 Stunden und 17km waren wir wieder am Hof. Auf dem Rückweg haben wir auch noch einige Fotos gemacht, eigentlich waren wir etwas schneller. Am Hof durfte sich die Beiden dann gleich wälzen und dann gabs noch KF und Sie durften wieder auf die Weide. Hoppi hat heute 1/3 KF stehen lassen, aber die Weide war ihm wichtiger, Hässi hat auch alleine brav aufgegessen ;-)

  • 04.05.2012: Am frühen Abend fuhren meine Schwester und ich wieder zum Hof. Freundin B. war auch mit und wollte auf Schulpony Helena die Ponyspringstunde oder die Abendreitstunde mitmachen während wir ausritten. Freundin C. war schon da als wir kamen. Zu dritt machten wir unsere Pferde draußen am Anbindebalken fertig. Es  war dunkel bewölkt und so machten wir sicherheitshalber unsere Regen-Nierendecken mit dran. Als wir dann losritten nieselte es, so dass wir die Decken ausrollten. Es zog so schwarz zu dass meine Schwester überlegten wieder in unserem Wald am Hof zu kringeln, damit wir bei schlimmen Gewitter schneller zu Hause sind, aber es klarte etwas auf, so dass wir doch in das 2,5km entferte Naturschutzgebiet ritten. Unterwegs stieg meine ich dann ab, damit wir 3 unsere Nierendecken wieder aufrollen konnten, da es doch recht warm war. Hoppi war diesmal die ganze Zeit vorne.Hässi war auch gut drauf und flott und galoppierte auch immer mal wieder an . Nach 2:47 Stunden und 22,3 km waren wir um 21:15 Uhr wieder am Stall und machten dann schnell unsere Pferde fertig. Hässi fraß heute brav alles auf was sie bekam, Grashächsel, Luzerne und Ihr KF *freu* In zwei Wochen am 20.05 ist ja nun die Distanz, wir 3 (Meine Schwester, Freundin C. und ich) nennen uns nun für den 40km Pulsritt. Ich hoffe Hässi ist diesmal am Start und bei der ersten Pulskontrolle nicht wieder so aufgeregt, damit wir einen besseren Pulswert haben. Mal gucken, freu mich das C. diesmal mitkommt, wir schlafen dann in C´s Auto und meine Schwester im Anhänger.

  • 05.05.2012: Großer Vereinsausritt . Ich ritt diesmal mit meinem Dressursattel, das klappte ganz gut. Freundin B. mit Schulpony Helena war auch dabei, meine Schwester mit Hoppi wollte nicht. Bis zur esten Pause war alles ok, bei einem Galopp danach fiel jedoch eine der Erwachsenen von einem Schulpferd so dass wir den Rest des Rittes nicht mehr galoppierten. Dafür durften einge dann am Hof noch auf dem Geländeplatz die Baumstämme springen. Ich war total begeistert von Hässi, sie galoppierte flüssig und sprang die Baumstämme so richtig locker. So war es selbst im Dressursattel bequem. Ich sprang etwa 10 Malund dann machten wir die Pferde fertig und halfen noch am Hof für den morgeigen Tag der offenen Tür am Stall (Arbeitsdienst).

  • 06.05.2012: Heute war Tag der offen Tür am Stall mit Vorfürungen, nem Verkaufstand , Ponyführen etc. und es war entsprechnd voll. Wir (Meine Schwester, Freundin C. und ich)  wollten Vormittags jedoch noch einen gemütlichen Ritt machen. Nachdem wir unseren Putzplatz mehrmals wechseln mussten da nirgends richtig Platz war und schließlich hinten am Waschplatz landeten machten wir die Pferde fertig. Hässi fraß dabei brav Ihre Gras-Luzerne-Mischung *freu*. Ich ritt diesmal ohne Sattel und mit Trense, da hässi in der Gurtlage leicht Wund war. Meine Schwester testete heute Ihren Baumlosen. Hässi war richtig brav, nur auf die Fotos am Ende hatte sie keine rechte Lust und wollte schnell zum Stall, nächstmal machen wir die Bilder zu Beginn des Ausritts. Am Stall war ich dann fürs Pferdeführen bei den Erwachsenen eingeteilt mit Schulpferd Mikas. Meine Schwester gab Hässi währenddessen Kraftfutter und Ihre Gras-Luzerne-Hächsel und legte ihr ne Abschwitzdecke drauf. Nach dem Führen gabs noch Kuchen und wir guckten noch den Vorführungen zu. Am Verkaufsstang kaufte ich noch Socken. Hässi und Hoppi durften dann wider auf die Weide und wir fuhren nach Hause.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 23. bis 29. April 2012


  • 24.04.2012: Am Dienstag wollte ich nun eine Stunde auf Hoppi machen und meine Schwester auf Hässi. Daraus wurde dann leider nichts. Hässi kam schwer schaufend und atment von dem Paddock und mochte auch Ihr fressen nicht, sehr verdächtig. Als es sich nicht besserte rief meine Schwester nach 45 min beim TA an, diagnose: Schwere Pupsungen, man musste aber nichts machen. Haben sie dann noch spazieren geführt und nach gefühlten 50 üblen Pupsern und sogar einigen Rülpsern war sie auf einmal wieder scharf auf Ihr Fresschen. Das gabs dann aber nur sehr redurziert und sie durfte wieder auf den Paddock. Bei der derzeit begrenzten Weidezeit wenigen Stunden hatte Madame es wohl zu eilig. Wir beobachten das, aber nun können wir auch besser einschätzen wann es vielleicht wirklich schlimm ist. Hoppi war auch sehr gemütlich und dösig, aber Hässi ist eben ein Nimmersatt ;-)

  • 27.04.2012: Ich hatte mich für 2 Springstunden angemeldet, einmal bei den Ponys mit Hässi und bei den Großen mit Schulpferd Salvaro. Meine Schwester wollte Hoppi danach in der Abendstunde reiten. Freundin B. war auch wieder mit. Als wir die Pferde fertig machten kam die TA auf den Hof, eines der Privatponys konnte nicht richtig fressen.. Diagnose, abgebrochesnes Zahstück hat die Zunge an der Seite aufgescheuert. Zahnstück konnte so entfernt werden. Meine Schwester nutzte dann die Gelegenheit und ließ Hoppi noch schnell impfen (Influenza) da Sie den Termin wegen seinem Bein ja verschoben hatte. So ritt Sie dann nichtund Hoppi durfte er wieder auf den Paddock und ab jetzt ohne Decke. Das Wetter hält sich ja nun temperaturtechnisch. Dann war Hässis Springstunde. Es lief eigentlich ganz gut. Hässi mag so lange ombinationen nicht gerne, dafür hat sie es gut gemacht, aber manchmal wollte sie nich hören, kam zu dicht ans Hinderniss und machte einen Katzenbuckel-Sprung ;-) Meine Schwester machte ein paar Bilder und machte dann Freundin B. Salvaro fertig. B. durfte dann Hässi trockenreiten und meine Schwester brachte mir Salvaro. B. und meine Schwester machte dann Hässi fertig, gaben ihr noch Futter und stellten Sie in die Stallgasse mit Hoppi zum fressen. Dann guckte meine Schwester auch beim Springen mit Salvaro zu. B. machte währenddessen Schulpony Helena für die Abendstunde fertig. Die Springstunde lief gut und Salvaro war brav. Ich machte dann schnell Salvaro fertig und während der Abendstunde machten wir dann Hoppi und Hässi Paddockfertig. Wir machten auch wieder Bilder vorm Paddock und was machte Hoppi da? Rülpsen ;-) Hoppi kann es auch, na sowas. Wegen der Impfung soll Hoppi ja nicht viel machen am WE also gehen wir Sonntag nur gemütlich ins Gelände.

  • 29.04.2012: Am Stall angekommen ließen wir die Pferde noch auf der Weide grasen, da diese grad erst aufgemacht wurde. Hoppi und Hässi kamen danach brav mit, obwohl sie noch nicht lang drauf waren und Hässi folgte mir sogar ohne Halfter und ohne Versuch weiterzufressen *freu*. Sie bekamen dann beide Ihr Hartog-Grasmix und wir putzten fleißig und sattelten dann. Freundinnen C. und J. waren auch wieder dabei.Ich ritt erstmal vorne und Hässi ging heute ganz ohne Diskussionen vom Hof *freu*, nur auf dem Weg zur Straße musste ich mich 3 mal etwas durchsetzen, aber nichts im Vergleich zu früher. Für die Trabstrecken ging meine Schwester nach vorne. Hoppi war sehr flott heute. Im Schritt durfte ich wieder vor, was Hässi auch ganz brav machte. Auch auf dem ganzen Rückweg war ich vorne und Hässi ist nicht einmal angehalten *braves Pony*. Am Stall durften sich die Beiden dann auf dem Außenreitplatz wälzen und danach gabs noch Futter und Sie durften wieder auf die Weide. Schade ist momentan nur, dass Hässi nicht mehr so schön weiß ist sondern eher grün, aber sie ist auch so zufrieden und so kommt mein aktuelles Fellspray mit Heu-Dusft eben öfter zum Einsatz ;-)

Zurück zum Seiteninhalt