13.05 bis 06.10 - Häska

Direkt zum Seiteninhalt
Tagebuch > 2013

Hässis Tagebuch 2013 (13.05 bis 06.10.13 )
(Berichte aus 2010 und 2011 findet Ihr auf unserer alten Homepage)

Wochenübersicht 30. September bis 06. Oktober 2013


  • 01.10.2013: Dienstagsstunde mit Hässi. Sie lief heute ganz gut und erstaunlich flott, die Weiden sind nun magerer und sie ist nicht mehr ganz so prall. Am Ende durften wir wieder Hopsen.

  • 04.10.2013: Heute war nur Freispringen, da machte Hässi nicht mit und so fuhren so etwas später zum Hof. Wir reiten nun auch Freitags wieder regelmäßig Unterricht, die Geländesaison für Abends ist so ziemlich vorbei, da es schon recht früh dunkel wird. Bis zum Unterricht konnten Hoppi und Hässi noch an Ihre Heunetze. Hässi lief gut heute und am Ende durften wir wieder hopsen. Diesmal standen die Klötze mit der Stange auf der anderen Hallenseite, dass fand Hässi unheimlich und so hat sie auch mehrmals verweigert und mich auch einmal abgesetzt. Der letze Sprung hat dann aber geklappt. Ich ritt sie dann noch ohne Trense trocken und um 22:15 Uhr hatten wir dann die Beiden fertig gefüttert und eingedeckt und sind nach Hause.

  • 06.10.2013: Meine Schwester hatte mir schon lange versprochen, dass wir mal auf die etwa 5km entfernte Geländeanlage des Reiterhofs Siek gehen. Hier kann man Sonntags zwischen 9 und 13 Uhr für 10 EUR auch als Fremdreiter rauf. Vorher, morgens am Hof hatte Hässi erstmal Schertag, da sie schon gut schwitzt und ja auch nun eingedeckt ist. Meine Schwester hat für dieses Jahr einen anderen Schnitt ausgesucht der die Hinterhand geschützt lässt, bis jetzt gefällt es uns besser als der Streifen. Danach ritten wir gemütlich zur Geländeanlae nach Siek. Nach knapp 60min waren wir da und hatten die Nutzung abgeklärt. Vo 12-13 Uhr ritt ich mit Hässi auf der Anlage. Es gab auch erstaunlich viele kleinere Hürden die Hässi auch gut machen konnte. Zudem noch Tolle Erdwälle und einen coolen Wassergraben. Meine Schwester hat richtig viel geknipst, sie selber ist nicht geritten/gesprungen nur mal am Boden mit Hoppi übr ein Reifenhinderniss. Hässi war gut kaputt und hatte rictig was getan und ist auch erstaunlich gut gesprungen. Sie war das erste Mal auf einem fremden Springplatz und ist sogar wenn auch zögerlich durch den Wassergraben *freu*. Wir ritten dann wieder zurück zum Hof bzw. meine Schwester führte Hoppi. Insgesamt waren wir 3:25 Stunden unterwegs und haben mind. 13km zurückgelegt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 23. bis 29. September 2013


  • 24.09.2013: Hässi war sehr vollgrefressen von der Weide, lief aber recht flott und war gut dabei in der Reistunde. Am Ende wurde wieder gehopst. Sie macht das wirklich gut und zuverlässig.

  • 27.09.2013: Zuerst hatte ich mit Hässi eine Doppelspringstunde (das letzte Mal Geländeplatz und Stangen auf dem Außenplatz). Da Pupsi so vollgefressen war ritt ich erstmal ohne Sattel. Hat alles ganz gut geklappt, obwohl ihr Stangen immer noch nicht so geheuer sind. Fürs höhere Stangenspringen wollte ich Satteln, aber Hässi lief damit heute nicht gut und er Sattel rutsche wegen ihm dicken Bauch also sprang ich auch die höheren ohne Sattel. Hässi hat sogar einen ganzen Pacour mit nur 2mal verweigern an einem bösen Hinderniss geschafft *Premiere*. Danach ritt meine Schwester Hoppi noch in der Abendstunde von 20-21 Uhr und ich durfte Schulpferd Salvaro, so konnte Hässi auch noch ans Heunetz und Pause machen. Salvaro ist echt nicht so gängig wie Hässi, hier ist einfach ziviel Kraftreiterei gefragt und das hilft auch nicht wirklich. Am Ende sind wir noch im Trab und Galopp über eine cabvalettihohe Stange und höher, hat Salvaro gut gemacht. Um 22 Uhr hatten wir dann alle Pferde fertig und gefüttert und sind nach Hause.

  • 29.09.2013: Wir waren um 11 Uhr mit einer Miteinstellein und einer Miteinsteller Rb zu einem gemütlichen Ausritt verabredet. Wir hatten viel Glück mit dem Wetter, es war sonnig aber nicht zu warm, windig aber kein Regen. Hässi durfte heute mal viel nach vorne, hah sie auch gut gemacht. Nach 2:45 Stunden und knapp 19km waren wir dann wieder am Hof. Es gab dann noch Futter und danach durften Hässi & Hoppi sich noch auf dem Sandplatz wälzen und zur Weide.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 16. bis 22. September 2013


  • 17.09.2013: Dienstagsreitstunde mit Hässi ohne Sattel. Am Ende noch über eine cavalettihohe und höhere Stange gehüpft, hat sie gut gemacht.

  • 20.09.2013: Erst war Jutta zum Hufemachen da. Danach hatte Hoppi Pause am Heunetz und meine Schwester das letzte Mal reiten vorm Turnier am Sonntag. Sie ist aber nur so geritten und durfte mit der RL noch kurz einmal zum Jagdtsprung auf der Weide. Häska hat den etwa 5 mal verweigert und ist auch einmal ausgerutscht aber dann klappte es. Die Höhe war kein Problem, aber sie kannte den Sprung noch nicht und meine Schwester war erst nicht energisch genug.Beide standen dann noch an ihren Heunetzen und wir schauen noch beim Unterricht zu. Danach gings nach Hause.

  • 21.09.2013: Früh Morgens sind Freundin B. und ich mit dem Rad zum Reiterhof. Es war der letzte Arbeitsdienst vorm Turnier. Danach noch Hässi fertig gemacht, war ein langer Tag.

  • 22.09.2013: Hofturnier mit Hässi: Bericht s. unter Turniere

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 09. bis 15. September 2013


  • 10.09.2013: Dienstgasstunde mit Hässi

  • 13. bis 15.09.2013: Meine Schwester war auf Distanz so fuhr ich mit Freundin B. bzw. meinem Papa zum Stall. Freitag war Springestunde und Sonntag haben wir so rumgetüdelt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 02. bis 08. September 2013


  • 03.09..2013: Dienstagsstunde mit Hässi

  • 06.09.2013: Hässi war sehr vollgefressen von der Weide, so waren wir erstmal zusammen mit Hoppi über eine Stunde im Wald spazieren. Nacher war sie wieder fitter und ich bin noch so mit Hässi geritten.

  • 08.09.2013: Fotoshooting auf dem Reiterhof, danach kleiner Geländeritt mit meiner Schwester zusammen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 26. August bis 01. September 2013


  • 27.08.2013: Dienstagsstunde mit Hässi

  • 30.08.2013: Erst wollten wir ausreiten, sind dann aber am Hof geblieben. Ich ritt dann Hässi auf dem Außenplatz warm und meine Schwester hat nochHoppi betüdelt. Dann haben wir ein bissel Einzelunterricht gemacht, erst auf dem Springplatz und dann auf dem Außendressurplatz. Hier hab ich noch 2 Mal die Aufgabe fürs Turnier geritten. Danach kam meine Schwester mit Hoppi auch auf den Geländeplatz zum warmreiten und ich bin noch so etwas weitergeritten. Wir ritten noch eine Weile draußen und gingen später am Abend nach den Unterrichtsstunden noch kurz in die Halle. Hässi bekam noch Futter und Heu und wir fuhren nach Hause.

  • 01.09.2013: Heute ritten wir mit meiner Schwester und einer Miteinstellerin ins Gelände zum Warwer Sand. Kurz zuvor hatte Hässi mich noch mit einem großen Spinathaufen auf dem Hof geärgert als ich gerade aufsteigen wollte. Beim holen des Apple-Boys ist sie dann auch noch Richtug Stallgasse geflüchtet *schimpf*. Auf dem Ausritt war ich diesmal vorne. Machte Hässi auch ganz gut, nur im Warwer Sand hatte sie ab und an komische Allüren: Vollbremsungen mit Rückwärtsrennen ins Gebüsch, Kicken nach der Gerte, einfach in einen Seitenpfad oder mitten in den Wald abbiegen usw., auf der rechten Seite ständig uheimliche Dinge sehen etc. . Das war nervig aber auch ein wenig lustig so das man Ihr nicht zu böse sein konnte. Auf dem Rückweg bin ich nochmal kurz alleine übers Stoppelfeld und unsere letzte Galoppstrecke am Hof hab ich auch mitgenommen. Die anderen gingen im Schritt weiter. Nach 3:20 Stunden und 24 km waren wir wieder am Stall. Hässi ist heute auch von Ihren Hinterbeinen her gut gelaufen und war gut drauf. Hat Spaß gemacht.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 19. bis 25. August 2013


  • 20.08.2013: Dienstagsstunde mit Hässi ohne Sattel. Am Ende ritten wir diesmal Abteilung, hat sie erstaunlich brav gemacht ohne zu rennen. Normalerweise mag sie Abteilung nicht mehr.

  • 23.08.2013: Geländespringlehrgang. Hier war Hässi heute recht düsig und wollte nicht so recht hören, alles in allem hat sie es aber gut gemacht. Danach hatte Hässi erst Pause und von 20-21 Uhr ritt ich noch im Unterricht. Hier war Hässi gut drauf und machte super mit.

  • 24.08.2013: Stallübernachtung auf dem Reiterhof im Stroh. Hat Spaß gemacht auch mal auf den Schulponys zu reiten und Ponyspiele zu machen aber kein Pony ist so gut wie Pupsi ;-)

  • 25.08.2013: Wegen der Stallübernachtung und war ich morgens schon am Hof als meine Schwester kam. Wir putzten dann die Pferde und wolten heute eine flotte Runde im Warwer Sand machen. Ponyfreundin C. auf Honeymoon kam auch mal wieder mit. Wir galoppierten heute auch einige Strecken, hat Spaß gemacht. Nach 21km und 2:48 Stunden waren wir wieder am Stall. Das Beste am Ritt war auch, dass die Bremsen endlich weg sind *freu*.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 12. bis 18. August 2013



  • 13.08.2013: Vorm Stall fuhren wir noch zum Reitladen, da meine schwester eigentlich was kaufen wollte, am Ende hab nur ich was gekauft. Neue weiße Gamaschen für Hässi zum Turnier. Die Dienstagsstunde diesmal lief auch gut, Hässi war lockerer als am Freitag und sehr motiviert in der  Halle. Am Ende wurde noch auf den Außenplatz übers hohe Cavaletti gehopts, da war sie flott aber brav.

  • 16.08.2013: Zuerst war die 2te Stunde vom Geländespring-Lehrgang. Diesmal lief Hässi nicht ganz so gut und hatte auch nicht soviel Lust, aber dafür hat Sie heute bei der sonst verhassten Baumstammkobi ohne murren auch den 2ten kleinen Stamm brav gesprungen. Danach hatte Hässi noch Pause während meine Schwester Hoppi fertig machte. Wir entschieden uns dann noch ins Gelände zu gehen. Meine Schwester mit Hoppi nur zu Fuß und ich ohne Sattel auf Hässi. Der Wald war fast bremsenfrei, aber Mücken gabs. Hässi war vorner und auch sehr brav, auch bei mehreren Galoppeinlagen, insbesondere auf einem Stoppelfeld. Konnte sogar mehrfach freihändig galoppieren. Meine Schwester hat heute fleißig gefilmt und ein Video gemacht vom Springen und Gelände, schaut HIER

  • 18.08.2013: Heute ritten wir früh in der Halle. Ich hatte noch einen kleinen Stangensprung vorne auf dem Zirkel aufgestellt. Nur zu zweit in der Halle hatte man gut Platz zum reiten, aber merke... wenn man zwischendurch mit Hässi hopst sieht sie Dressurarbeit nicht mehr so ein, also besser nur am Ende hopsen . Als die Kinderstunden begannen gingen wir zum Trockenreiten noch auf die Außenplätze.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 05. bis 11. August 2013



  • 06.08.2013: Diestagsstunde mit Hässi. Diesmal waren wir ausnahmsweise knapp dran zur Stunde, ich reite ja sonst nun schon 15-30 min vorher warm. Wir waren ohne Sattel unterwegs und Hässi war erst nicht so locker lief sich aber schnell ein. Gegen Stundenende ließ die RL eine Miteinstellerin und mich noch eine kleine Aufgaben reiten, das hat ganz gut geklappt. Danach durften wir noch raus auf den Außenplatz zum Springen. Hier war die Hässi plötzlich ganz düsig, hat das hohe Cavaletti aber gut auf Beiden Händen gemacht. Auf dem Springplatz gleiches über die Buschhürde, da war sie auch verdammt schnell.

  • 07.08.2013: Hässi muss noch im August geimpft werden. Am Dienstag Abend hörten wir von einem Gruppentermin am Mittwoch Morgn zwische 9-10 Uhr früh. Da ich noch einen Tag Ferien hatte fuhr ich, da meine Schwester und Papa arbeiten mussten die ca. 14km mit Rad zum Stall und war ganz pünktlich vor Ort. Der TA kam auch gleich schon. Hässi war sehr brav beim Impfen (wie immer ;-) ), ich blieb dann noch kurz am Stall und fuhr wieder nach Hause.

  • 09.08.2013: Erst hatte Hässi Huftermin bei Jutta. Danach wollte ich normalerweise die Springstunde und eine Dressurstunde mitmachen. Da Hässi Ihre Hinterhufe heute nicht so gut geben konnte und meine Schwester und Jutta ja einen Spatschub vermuten wollte ich erst alles ausfallen lassen, aber meine Schwester hat mich überredet Hässi entscheiden zu lassen und einfach erstmal warmzureiten und dann zu gucken ob sie laufen mag, wie sie läuft und ob sie sich einläuft. Hässi ist ja auch schlau, sie meldet sich schon. Gleich als es Richtung Reitplatz ging hat sie schon abgeschnaubt. Beim Nachgurten dann nochmal und nach dem ersten Trabeinheiten später wieder, zufrieden war sie also schonmal ;-) Heute waren wir mit Springsattel und Matingall unterwegs. Hässi harkelte die ersten Trabrunden etwas aber lief sich schnell ein, hatte Vorwärtsdrang und galloppierte flüssig. Obwohl sie momentan weidebedingt sehr pummelig ist rutschte der Springsattel nicht *freu*. Die Stunde lief ganz gut. Hab herausgefunden, dass ich obwohl Hässi mittlerweile total flott ist und auch gut springt energischer reiten und den Kurs und die Absprünge mehr mitbestimmen muss. Sie ist sich da viel zu sicher, passt nicht auf und denkt mehr ans Herumdüsen als ans Springen, aber diesmal hatten wir den Dreh ganz gut raus. Danach hatte Sie eine Stunde Pause und bekam schon etwas Futti und in der letzten Reistunde ritt ich dann noch ohne Sattel mit. Hässi lief hier gleich erstaunlich gut, obwohl wir auf dem Außenplatz ritten wo der Sand immer etwas tiefer ist als in der Halle. Ich ritt auch öfter durchs Wasserloch zwische Außen- und Springplatz. Am Ende durften wir wieder hüpfen. Gut das ich mal auf meine Schwester gehört hab, Hässi war heute richtig klasse und hat sich wirklich schnell eingelaufen und hatte viel Elan. Nach der Stunde gingen meine Schwester und ich noch kurz in die Halle. Ich hatte mir ein Aufgabenheft besorgt und testete mal die Aufgabe E6 für das turnier. Lief ganz gut, meine Schwester hat auch gut vorgelesen. Dann bekam Hässi ihr restliches Futti und noch eine Banane und wir fuhren nach Hause.

  • 11.08.2013: Meine Schwester hatte eine große Geländerunde geplant, ich ritt daher mit meinem Springsattel und nicht ohne. Wir ritten diesmal hauptsächlich Feldwege/ Graswege, auch um weniger Bremsen zu haben. meine Schwester folgte einfach einem Teil der gelben-Strecke der Silberstern-Distanz. Die Markierungen sind im Grunde das ganze Jahr da, so wars einfach. Nach 3:19 Stunden und 25,68 km waren wir wieder am Stall.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 29. Juli bis 04. August 2013



  • Folgt...

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 22. bis 28. Juli 2013



  • Folgt...

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 15. bis 21. Juli 2013



  • Folgt...

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 08. bis 14. Juli 2013



  • Folgt...

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 01. bis 07. Juli 2013



  • Folgt...

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 24. bis 30. Juni 2013



  • 25.06.2013: Heute hatte Hässi im Unterricht einen richtig guten lauf. Ich ritt ohne Sattel und Hässi lief schön locker und auch viel in Anlehnung. Momentan hat meine Schwester mit Zusatzfutter für Ihre Gelenke in Mash angefangen, vielleicht hängts auch damit zusammen. Ich freute mich jedenfalls sehr und ihr neues Futter ist der Hit, sie liebt es ;-) Am Ende der Stunde durfte ich von der Halle auf den Außenplatz und die Geländesprünge machen. Klappte auch super, aber Miss Pony war seeehr flott unterwegs *hui*.

  • 28.06.2013: Zunächst hatten wir Huftermin bei Jutta. Hässi schlurft wie immer auf allen vieren, aber sie läuft gut und die Hufe sind in Ornung *hauptsache. Danach wollte meine Schwester eigentlich ins Gelände aber wir kamen irgentwie nicht dazu und so nutzte ich die Gelegeheit um meine Reistunde von letztem Dienstag nachzureiten. Ich ritt wieder ohne Sattel und Hässi war auch gut drauf aber in der mit 6 Reitern vollen Stunde war sie nicht so recht bei der Sache und düste auch ab und an nur herum. Nach der zweiten Sunde ging meine Schwester mit Hoppi noch in die nun leere Halle und ich sollte Hässi ruhig auch noch reiten. Hat sich auch gelohnt. Hier, nur zu zweit war sie sehr locker und wieder gut in der Anlehnung *freu*. Am Ende ritt ich noch kurz ohne Trense, also ohne Alles in der Halle Galopp, hat sie auch super gemacht.

  • 30.06.2013: Es stand fest das wir ins Gelände wollten, aber nicht mit wem und wohin. Schließlich ritten wir mit Miteinstellein E. auf Mikas los Richtung Groß Ippener. Wir machten nur einen gemütlichen Schritt/Trab-Ausritt. Ich hatte meinen Podium auf Hässi. Nach 3 Stunden und 17,19 km warn wir wieder am Hof, es gab noch Futter und die Beiden durften wieder auf die Weide.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 17. bis 23. Juni 2013



  • 18.06.2013: Heute hatte Hässi frei da ich im Schullandheim war, aber sie hat noch Futti vom einer Schwester bekommen.

  • 21.06.2013: Zweiter Teil vom Springlehrgang Reiter-WB. Diesmal da es windig war und nach Regen aussah in der Halle. Bis auf einen blau-gelben Sprung hat Hässi alles ganz gut gemacht. Durch die öfteren Bremsungen musste der Springsattel aber zwischendurch wieder nach hinten geschoben werden *nerv*. Den Pacour am Ende haben wir dann ganz gut gemeistert.

  • 22.06.2013: Heute ar die Pferdewaage von (pferdewaage.com) am Stall. Hässi ist super in Form *freu* Sie wiegt 336 kg und hat einen BCS von 5,3 (5=Normal,6=leichtes Übergewicht). Sie ist auch super auf die Wiegeplattform gegengen. Wir waren sogar zu früh drauf, aber sie hat brav gewartet bis alles fertig war *Superpony*

  • 23.06.2013: Das Sommerfest/ Spaßtag sollte super werden, war dann aber nicht so toll. Ich hatte mich für Strohballenreiten und einen Jump&Run-Pacour angemeldet. Beim Strohballenreiten war Hässi zu flott und hörte am Ende nicht so recht und im Jump&Run wollte sie den Pacour der Freitag noch gaz gut lief garnicht machen, es klappte irgentwie aber ich hatte dann im Laufteil beim den ich rennen musste keine Lust mehr und ging auch nicht zur Siegerehrung.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 10. bis 16. Juni 2013



  • 11.06.2013: Dienstagsstunde mit Hässi in der Halle. Ich teste meinen Dressursattel ohne Pad, aber er rutschte so ritt ich ohne Sattel weiter. Hässi lief ganz ok heute.

  • 14.06.2013: Springlehrgang Reiter-WB mit Hässi. Wir machten auf dem Außenpaddock ganz kleine Sprünge und einen kleinen Pacour. Hat Hässi ganz brav gemacht, aber sie möchte am liebsten alles im Galopp springen.

  • 16.06.2013: Heute kam meine Schwester von Ihrer Distanz zurück und wir fuhren vorher noch zum Hof das ich reiten konnte und Papi hat geknipst und gefilmt ;-)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 03. bis 09. Juni 2013



  • 04.06.2013: Dienstagsstunde mit Hässi auf dem Außenplatz. Am Ende durfte ich noch Baumstämme springen.

  • 07.06.2013: Erst hatte ich mit Hässi meinen Springlehrgang. Da ich mein Gelpad vergessen hatte und der Springsattel ohne Rutschte ritt ich ohne Sattel weiter. Danach sind wir noch zusammen ins Gelände mit Hoppi vorweg. Leider gab viele Müken im Wald. Nach 2:06 Stunden und 15,9 km waren wir wieder am Hof.

  • 09.06.2013: Gemütlicher Schrittausritt mit minimal Trab mit meiner Schwester und 4 Miteinstellern. Ich ritt Hässi gemütlich ohne Sattel am Ende der Truppe. 3 mal durfte ich auch alleine in Stück galoppieren, lappte auch im fremderen Gelände ganz gut, sogar ein kleiner Baumstammsprung war dabei. Nach 3:12 Stunden und 17,14km waren wir wieder am Hof.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 27. Mai bis 02. Juni 2013



  • 28.05.13: Heute hatte ich mir dressurtechnisch viel vorgenommen, konnte aber nach kurzer Zeit absattel. Hässi tickerte hinten deutlich und so ritt ich nur etwas ohne Sattel in der Bahn.

  • 31.05.13: Erstmal guckten wir ob Hässi noch doll tickerte, ich ritt auch kurz in der Halle probe ohne Sattel mit Halfter. Es ging und so machte ich uns für den geplanten Springlehrgang fertig und wir ritten erstmal volle 20-25 min Schritt. Meine Schwester vermutet das Hässi wie Hoppi auch Spat hat, da sie sich nach einger Zeit auch einläuft, so ist. Am anfang tickerte sich noch im Leichttrab aber es wurde besser. Galopp ging ohne Probleme und sie war auch sehr flott. Da ich mein Gelpad vergessen hatte rutsche der Springsattel und ritt ohne weiter. Hässi war ab und an zu düsig, besonders in der Abteilung und so bin ich auch einmal runtergfallen. Aber nichts passiert. Einzeln war es besser aber immer noch düsig. Hat sie insgesamt aber gut gemacht. Dach waren wir mit meiner Schwester auf Hoppi vorne und  N. auf Miss Blacky noch 1:45 Stunden im Gelände. Nur Schritt, bis auf meine letzte Galoppstrecke. Vielleicht nicht so spannend aber gutes Training und die Zeit ging schnell rum, ich ritt ohne Sattel hinten. Wie wir danach entdeckten war Hässis Gras-Gas-Bauch nach knapp 3 Stunden reiten auch weg *freu*

  • 02.06.13: Heute war ein stürmischer Wind, aber kein Regen mit Sonne und milden 16 Grad. Wir waren unschlüssig ob wir ausreiten oder in der Halle bleiben wollten. Letzendlich ritten wir 40min in der Halle und auf dem Platz und machen mit den später eingetroffenen Miteinstellerinnen E. und R. noch einen gemütlichen fast 2 stündigen Schrittausritt im nahegelegenen Wald. 2 mal sind wir auch kurz getrabt. Bin Hässi ohne Sattel geritten, sie war ganz brav. Unsere Galoppstrecke kurz vorm Stall hat sie auch super gemacht. Am Ende durfte Hässi sich auf dem wieder trockenen Reitplatz wälzen und dann auf die Weide.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 20. bis 26. Mai 2013



  • 21.05.13: Dienstagsstunde mit Hässi.

  • 24.05.13: Huftermin bei Jutta. Die Hufe sehen trotz der langen Distanzritte zwischedurch bei beiden gut aus. Danach wollten wir noch eine gemütliche Runde ins Gelände. Ich wollte gerne zur Sankuhle und die dortigen Jagdsprüge reiten. Hoppi war heute vorne. In der Sandkuhle wollte meine Schwester uns dann filmen, aber da Mister Hoppi nur schlecht stillstehen kann war das auch schwierig. Nach 2:22 Stunden und kleinen 13,5km waren wir wieder am Hof, haben hier noch geknipst und die Beiden fertig gemacht. Gibt auch ein kleines VIDEO von heute

  • 26.05.13: Das Wochenende war verregnet und so blieben wir Sonntag früh in der Halle. Wir waren dort nur zu dritt und so konnte man auch gut reiten. Ich teste Hässis Dressursattel nun ohne Anti-Rutsch-Geldpad. So lag er besser und rutschte sogar nicht da Hässi nun wieder schlanker ist *freu*. Die Stunde war ok, die Anlehnung mit aufgestellter Hand wollte nicht recht gelingen und Hässi war etwas düsig. Am Ende sind wir noch mit und ohne Sattel über eine cavalettihohe Stange und etwas höher.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 13. bis 19. Mai 2013



  • 14.05.13: Reistunde mit Hässi.

  • 17 und 18.05.13: Silberstern-Distanz über 80km für Hässi. Die Silbersterndistanz ging am Samstag 18.05 über 80km bei regnerischem Wetter. Meine Schwester fand auch schnell eine Mitreiterin im Massenstart um 7.45 Uhr und blieb mit ihr bis ins Ziel zusammen. Nach superschnellen 2 Stunden waren die ersten 30 km geschafft und es folgten 30min Pause. So schnell war Häska noch nie.m Dann folgten weitere 30km in 2,5 Stunden. Die nun 60 km in 4,5 Stunden forderten jedoch ihren Tribut. Die beiden Pferde hatten ein bissel Probleme mit der Hinterhandmuskulatur und dem Trinken (Hautfaltentest). Wir deckten Häska dick ein und da sie nicht trinken mochte haben wir Möhren und Äpfel rein geschoben und gegrast hat sie auch. Nach weiteren 30min Pause ging es auf die letzte Runde über 20km nun deutlich langsamer zur Schonung. Nach 2.13 Stunden waren auch die 20km geschafft und Hässi war im Ziel. Wir standen die ganze Zeit mind. 10 mal an der Strecke um Trinken für Pferd und Reiter bereitzuhalten. Häska hatte immer top Pulswerte und die Nachuntersuchung nach 2 Stunden war in allen Werten Top da wir sie richtig schön eingedeckt hatten um die Muskel warm zu halten damit sie nicht verkrampfen (Fedimax Wärmedecke, 3 Abschwitzfleecedecken und eine Regendecke drüber). Platz 6 von 9 war der Lohn und eine für Hässi irre Gesamtreitzeit von 6.43 Stunden *freu* Es gibt auch ein VIDEO zur Distanz von meiner Schwester gemacht.

  • 19.05.13: Gemütlicher Schrittausritt am Sonntagmorgen mit Hoppi vorne.

Zurück zum Seiteninhalt