01.01 bis 15.05 - Häska

Direkt zum Seiteninhalt
Tagebuch > 2016

Hässis Tagebuch 2016 (01.01. bis 15.05 )

Wochenübersicht 09. bis 15. Mai 2016

  • 09.05.2016: Heute war ich kurz mit meinem Papi am Stall da die Beiden heute Abend auf die Weide kommen und das erste Mal zusammen alleine rauslaufen. Sie waren schon auf dem Paddock und ich wusch schnell noch Hässis blutiges Fell am bein von der Blutegelbehandlung. Danach durfte sie nochmal auf den paddock und wäzte sich und dann durfte sie zur Weide. Erst lief Hoppi vorweg aber Hässi überholte ihn dann im Galopp (aber ganz easy ohne Eile) und lief dann auch brav bis zur Weide und graste dann auch sofort. Hat also super geklappt mit den Beiden.
  • 10.05.2016: 11te Reistunde mit Hässi. Da wir durch den Reitladen spät dran waren, waren die Beiden schon 45min auf der Weide. Hässi war lieb und kam sogar trotz Weide ans Tor. Meine Schwester hat mich dann hochgeschmissen und ich bin mit Halfter den langen Sandweg zu Stall bis vor die Box geritten, hat sie lieb mitgemacht.  Hässi hat nur öfter angehalten und dachte sie bekommt ein Leckerlie wenn ich meine Hände bewegt hab . Die Stunde bin ich heute ohne Sattel geritten. Es war sehr warm aber sie war trotzdem motiviert. Wir hatten heute etwa 15x 40m Trab und 5x40m Galopp (auf verschiedene Hufschlagfiguren aufgeteilt). Hat sie auch alle super gemacht. Am Ende hab ich mal versucht den Außengalopp abzufragen, den sie vor Ihrem Schaden ja schon so gut gemacht hat. Beim ersten Anlauf klappte es nicht so recht da sie einen kleinen Düseanfall hatte, aber beim zweiten klappte es. Trotz Gegenverkehrt schafften wir es zweimal durch die halbe Bahn wechseln im Galopp. Den Außengalopp in der Kurve und an der kurzen Seite hat sie super gehalten. Unsere Rl hat heute auch Ihre Anlehnung und Ihren Hals gelobt und das sie wieder richtig gut im Aufbau ist *stimmt ja auch* Danach durfte sie noch kurz in die Box ans Heunetz und ich ritt nochmal Friesin Y. Erst in der Halle und dann noch auf dem Außenplatz. Klappte auch ganz gut und meine Schwester hat noch gefilmt. Danach gabs noch Futter und Hoppi & Hässi durften wieder auf die Weide.
  • 13.05.2016: Wir holten erst Schulpferd Salvaro fürs Springen von der Weide und banden dann unsere Beiden draußen am Putzplatz an. Hässi bekam Ihre zweite Blutegelbehandlung. War garnicht so leicht, da die 3 Egel nicht so gut beißen wollten wie die letzten 3. Pünktlich zur Springstunde waren alle Egel fertig und meine Schwester brachte Hoppi und Häska zusammen mit einer Reitschülerin noch auf die Weide und hat dann noch Fotos vom Springen von mir mit Salvaro gemacht. Danach haben wir uns noch den neuen Einstellerhengst am Stall angeguckt und wie der auf die Weide kam. Blöd nur das wir mit unseren noch an der Weide vorbei mussten. Die neuen Besitzer waren zwar noch da aber Hoppi und der Hengst haben sich richtig aufgespielt. Hässi war ganz brav und hat nur einen kleinen Kragen gemacht. Wir machten uns noch schnell für eine kleine Geländerunde fertig. Ich ritt Hässi ohne Sattel.Im Anschluss wurde nochmal geputzt und gepflegt und Hässi bekam noch Ihr Tens. Danach kamen Beiden kamen wieder mit Decke auf die Weide, da das Wochenende kalt und nass sein soll.
  • 15.05.2016: Da es heute frisch war und immer wieder Regenschauer gab sind wir in der Halle geblieben. Dank des Feiertags waren wir auch nur zu dritt am Stall und es gab keinen Reitunterricht. Leider Hatte der neue Hengst zuerst noch die Halle belegt aber später hatten wir sie dann für uns. So hatte ich Zeit Hässi ausgiebig zu putzen + Pomassage und Mähneschneiden. In der Halle lief sie auch richtig gut. Ich ritt ohne Sattel. Sie war motiviert, hörte gut zu und so klappten auch die Lektionen gut. Nach der Stunde gabs dann Futter und es ging in die Box.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 02. bis 08. Mai 2016

  • 03.05.2016: 10te Reistunde mit Hässi. Auch heute ist sie wieder gut gelaufen, nur der Sattel ist durch unsere vermehrte Galopparbeit etwas gerutscht, nächstes Mal kommt wieder das dünne Gelpad zum Einsatz.
  • 05.05.2016: Wir waren kurz am Hof und haben die Pferde ausgedeckt da es nun richtig warm ist und auch erstmal bleibt.
  • 06.05.2016: Zu dritt kleiner Spaziergang im Wald. Hässi hat Ihre kleine Galoppstrecke am Ende wieder super gemacht. Danach durften Hoppi & Häska schonmal knapp 3 Stunden auf die Weide und wir haben zwischenzeitlich den Anhänger ausgemistet und aufgeräumt. Danach gabs noch Futter für Beide und für die Nacht gings wieder auf den Heupaddock.
  • 07.05.2016: Heute war ich mit Freundin Ja. Am Stall, da wir ein Fotoshooting mit mit Hässi und mir machen wollten, hat auch alles gut geklappt. Hoppi war zwar etwas aufgeregt weil wir Pupsi entführt hatten aber es ging.
  • 08.05.2016: Heute sollte Hässi wieder Blutegel bekommen und die Beiden nochmal auf die Weide zum grasen. Mit etwas Startschwierigkeiten saßen dann nach knapp einer Stunde auch 3 Egel am Bein und die fielen etwa 40min später ganz dick vom Bein. Hoppi & Hässi durften dann wieder für knapp 2 Stunden auf die Weide. Ich hab während der Behandlung unseren Schrank aufgeräumt und danach haben wir zusammen noch unsere Putzkisten und das Putzzeug sauber gemacht. Dann gabs für Beide noch Futter und sie durften wieder in die Box.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 25. April bis 01. Mai 2016

  • 26.04.2016: 9te Reitstunde mit Hässi. Heute war Ihr Bein trotz Stehzeit in der Box dünner (bis auf die Schwellung auf der Sehne) aber es ist auch wieder kalt und nass. Sie lief heute auch gut aber durch das Wetter war sie nicht ganz so locker. Die 14 Trabrunden und 3 Galopprunden die ich mir auf 45min aufteilte klappten alle Problemlos. Danach ritt ich noch Friese Y., aber die Prüfungsaufgaben wollten heute garnicht klappen. Danach ritt ich noch so weiter, da lief es schon besser. Samstag ist ja Turnier mit Y. und Freitag haben wir noch eine Reitstunde zusammen. Im Anschluss noch schnell Hässi gefüttert und sie durfte mit Hoppi auf den Paddock.
  • 29.04.2016: Zuerst waren wir einen kleine Runde mit Hässi im Wald. Ihre kleine Galoppstecke ist sie wieder super gelaufen. Danach war Springstunde mit Salvaro, lief auch ganz ok.Danach waren wir noch grasen und dann bin ich nochmal Friesin Y. vor Turnier geritten.
  • 30.04.2016: Friesenturnier mit Y. Ich hatte zwei E-Prüfungen genannt. Das Ziel war alle Hufschlagfiguren auszureiten und die Gangarten punktgenau hinzubekommen. Dies klappte auch aber sonst war Y. zu wild und nervös, so wurden wir leider in beiden Prüfungen nicht gewertet, obwohl die zweite schon deutlich ruhiger lief. War eben auch der gleiche Richter. Die Besitzer von Y. waren zufrieden und so war es ein schönes Turnier.
  • 01.05.2016: Heute waren wir zu dritt im Wald am Hof und drehten eine gemütliche Runde von 8,56km in 1:38 Stunden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 18. bis 24. April 2016


  • 19.04.2016: Hässis Bein war wieder etwas dicker, aber nicht so dick wie Freitag. Ggf. kommt das wirklich durchs stehen. Heute waren wir gleich eine kleine 30min-Runde im Gelände und Sie ist auch sehr motiviert und fltt gelaufen. Danach hab ich Hässi noch geputzt und dann bei Friesin Y. geholfen, da ich heute mal eine Friesenreitstunde hatte. Am 30.04 ist ja Turnier mit Y. und ich bin ja bisher nur alleine und nicht mit anderen Pferden geritten. Klappte aber soweit alles gut auch in allen 3 Gangarten.
  • 21.04.2016: Heute war unsere Physio da. Hässi sieht soweit gut aus und wir haben unser Tens-Gerät getestet. Klappt gut und sie hat auch schön entspannt. Je Seite lag eine Elektrode auf dem hinteren Rücken und eine auf der Kruppe. Sie bekommet nun immer 10-20min Strom nach dem Reiten zur Entspannung/ Lockerung.
  • 22.04.2016: Zuerst gingen wir mit Hässi eine kleine Runde ins Gelände (ca. 30 min). Ihr Bein war leicht dick aber sie lief richtig gut. Auch die kleine Trab/Galoppstrecke am Ende ist sie ganz relaxt gelaufen und hat selbstständig und locker zwischen Trab und Galopp gewechselt. Danach waren wir noch 20 min grasen und dann hatten meine Schwester und ich Springstunde. Ich ritt Schulpferd Salvaro. Der war heute solala drauf hat am Ende aber alles brav mitgemacht. Nach der Stunde sollte Hässi noch Ihre Tens-Behandlung bekommen, aber das Gerät ging immer wieder aus. Meine Schwester wollte es dann nochmal zu Hause testen. Es gab dann noch Futter und die Beiden kamen auf Ihren Paddock.
  • 23.04.2016: Heute war unser Rallyritt am Hof, wir ritten zu dritt, ich war mit Hässi hinten. Diesmal kamen wir flott durch und ich schaffte sogar mit Hässi die Aufgabe mit einem Besen einen großen Ball durch Pylonen zu schieben *freu*. Am Ende hatten wir den zweiten Platz und durften etwas von einem Gabentisch aussuchen. Hässi war richtig gut drauf und vorallem war Ihr Bein vor dem Ritt dünn. Das anschwellen kommt also auch durch Stehzeit in der Box bzw. warmes Wetter.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 11. bis 17. April 2016


  • 12.04.2016: Dienstagsstunde mit Pupsi. Heute war das erste Mal Galopp auf der Hand mit dem Sehenschaden dran (links). Ich bin dann erst wieder rechts galoppiert, hat sie richtig super gemacht. Da ich heute mal ohne Sattel geritten bin hab ich auch richtig gemerkt wie sie den Rücken aufgewölbt hat. Das war an sich super aber schlecht zu sitzen Linke Hand machte sie dann genauso gut. Zwar hat sie kurz mit dem Kopf geschleudert aber sie freut sich eben auch nach nunmehr 8 Monaten mal wieder galoppieren zu können in der Halle. Danach bin ich noch kurz die Friesenstute Y. geritten mit der ich ja auf Turnier darf am 30.04. Hier ritten wir 2 E-Prüfungsaufgaben und Beide klappten gut. Heute galoppierte sie auch mal auf dem Punkt an und wir schaften auch alle Bahnfiguren. Das ist schon toll, da sie auch sehr büffelig und stur sein kann. Die Besitzer waren auch zufrieden.
  • 15.04.2016: Wir waren früh am Stall da Hoppi geimpft wurde. Zum Glük war der TA heute da, da Hässis plötz wieder ein dickes Bein hatte, es war weich geschwollen und wärmer. Ta sagte eine Reizung aber nicht scherzhaft. Beim abdrücken und Vortraben war soweit nichts zu sehen, wir sollten es ruhig angehen, Schritt wäre kein Problem. Danach kam Jutta zum Hufemachen. Pupsis Hufe sind soweit ok, trotz Boxenhaltung und Matschpaddock. Danach wollten wir noch eine kleine Runde raus und kamen leider in einen Regenschaur und meine Jacke war nicht ganz dicht und meine Hose wurde richtig nass. Wir ließen die Beiden dann trotzdem noch 15 min grasen und legten und eben Ihre Abschwitzdecken um. Danch kamen Sie nochmal in die Box mit Heu und wir tranken heißen Kakao mit Sahne im Stübchen und aßen was süßes. Danach gabs für Beide noch Futter und sie kamen auf den Paddock. Hässis Bein war etwas dünner geworden aber immer noch dicker als zuvor.
  • 16.04.2016: Heute war Termin zur Pferdethermografie. Es war garnicht so leicht die Beiden in die gewünschte Position zu bringen und die Damen war auch schnell genervt und hat immer nur von Hässis dickem Bein gsprochen und uns nicht geglaubt, dass bis Dienstag noch alles gut war. Naja. Das die Sehne auf dem Bild nun auffällig ist ist klar, mal schauen ob noch andere Bereiche Probleme aufweisen. Die Auswertung kommt wohl am Dienstag. Danach gabs Tonerde auf die Sehne und die Beiden kamen wieder in die Boxen.
  • 17.04.2016: Hässis Bein war wieder so dünn wie zuvor und nicht mehr warm. Wir haben uns nun trotzdem Kühlgel besorgt und wollen das regelmäßig anwenden. Hässi bekam dann auf alle 4 Sehen Kühlgel und auf die kaputte zweimal. Auf Ihre Hinterhand bekm sie noch Wärmegel. Sind dann zu 4ert raus, ich ritt wieder ganz hinten bzw. war auch mal 3te, da Hässi heute sehr flott und aufgeregt war. Ganz am Ende sind wir noch ein Stück getrabt und sie wollte die ganze Zeit nur galoppieren *freches-pupsi*. Am Stall gabs dann schnell Futter und es ging in die Box ans Heunetzt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 04. bis 10. April 2016


  • 05.04.2016: Dienstagsstunde mit Hässi: Heute sind wir das erste Mal galoppiert im Unterricht. Trotz fast 8 Monaten Pause lief sie so gut wie vor dem Sehenschaden. Auch wenn sie im Trab sich ab und zu noch festmacht, der Galopp ist Ihre Stärke. Danach ritt ich noch kurz Friesenstute Y und wir versuchten eine E-Prüfung aber sie war zu büffelig heute.
  • 08.04.2016: Heute war das Wetter nicht so gut, deshalb blieben wir in der Ortschaft/ Wald am Hof. Wir hatten dann aber Glück und es regnete nicht. Wir waren 1:44 Stunden unterwegs und schafften 7,44 km. Icxh ritt mit Hässi vorne und sie war brav wie immer. Auf der letzten Strecke zum Hof galoppierten wir dann wieder alleine, hat sie super gemacht.
  • 10.04.2016: Heute waren wir mal zu 4ert im Gelände, Hoppi an 3ter Stelle und Hässi hinten. Es klappte auch sehr gut und wir konnten viel Traben. Eine gute Übung auch für die Reiterrally am Hof am 23.04, wo wir ja in 3er oder 4er-Gruppen starten. Nach 8,57km und 1:36 Stunden waren wir wieder am Hof. Hässi war hinten die ganze Zeit brav und auf unserer letzten Einzelgaloppstrecke auch sehr motiviert.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 28. März bis 03. April 2016



  • 29.03.2016: Dienstagsstunde mit Pupsi, zuerst waren wir jedoch im Reitladen. Hab meiner Schwester ein schickes Halfter zum Geburtstag gekauft.
  • 01.04.2016: Unsere Freitagsstunden sind nun vorbei und wir reiten wieder ins Gelände. Da schönes Wetter war und auch schon lange hell ist sind wir zum 2,5km entfernten Warwer Sand. Besser gesagt ich lief hin und zurück und die Runde im Warwer Sand bin ich geritten. Nach imsgesamt 10,5km und 2:34 Stunden waren wir wieder am Hof. Teilweise war es noch matschig aber andere Wege waren auch schön. Wir sind auch einige Male kurze Abschnitte zusammen getrabt. Hässi war die ganze Zeit vorne und sehr gut drauf. Nach dem Ritt gings noch 20 min grasen. Danach gabs noch Fellpflege und Futter und die Beiden Dort hab ich noch schnell Heunetzte gemacht und die Beiden durften noch durften wieder auf Ihren Paddock.
  • 03.04.2016: Heute ritten wir zu dritt durch die Ortschaft und den Wald am Hof. Nach 8,82 km und 1:49 Stunden waren wir wieder zurück. Ich ritt mit Häska das erste Mal wieder hinten aber sie war super brav. Am Ende sind wir auf der letzten Strecke zum Hof auch das erste Mal seit Monaten alleine galoppiert. Hat sie sehr gut gemacht.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 21. bis 27. März 2016


  • 22.03.2016: Ich war heute schon vor meiner Schwester am Hof und bin noch mit Hässi und J. mit Laisar spazieren und wir haben Fotos gemacht. Danach war Dienstagsstunde mit Hässi. Nach der Stunde gabs noch Futter und die Beiden kamen auf Ihren Paddock.
  • 25.03.2016: Heute sind wir am frühen Nachmittag wie sonst zum Hof. Durch den Feiertag war aber nicht viel Betrieb. Wir putzten schnell und gingen dann noch ins Gelände. Es hatte zuvor viel geregnet und war teils matschig aber auf dem Ritt blieben wir trocken. Wir sind auch mehrere Male getrabt. Nach 1:45 Stunden und 7,7km waren wir wieder am Stall.Die Beiden bekamen dann noch Möhrchen und Futter und ich machte die Heunetzte und die Boxen. Danach durften die Beiden um 20 Uhr wieder auf Ihren Paddock.
  • 27.03.2016: Sonntag mit Hässi

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 14. bis 20. März 2016



  • 15.03.2016: 4te Dienstagsstunde mit Hässi. Obwohl wir zeitig da waren waren wir erst wieder mit 10 min Verspätung bei der Reistunde, wr aber nicht so tragisch.Danach gabs noch Wurmkur und Futter und die Beiden kamen auf Ihren Paddock.
  • 18.03.2016: Heute war mal keine Springstunde und so wollten wir noch eine kleine Geländerunde drehen. Zuvor jedoch ließen wir die Beiden auf ein kleines Weidestück zwischen den Pferdepaddocks und der Ponyweide, da morgen der gesamte Stalltrakt ausgemistet wird und die Beiden dann tagsüber nicht in Ihre Boxen können. Hässi war brav am grasen und Hoppi zunächst auch. Meine Schwester machte Hoppi zur Sicherheit aber noch ab um zu sehen wie er reagiert. Er trabte dann die Umzäunung ab und graste wieder. Dann kam er aber an die Ponyseite und da ging das Geschrei und der Kampf auch schon los. Meine Schwrster hatte erst Probleme Hoppi wieder einzufangen, aber nach kurzer Zeit klappte es. Hässi war die ganze Zeit super artig am grasen. Nach einen Gespräch mit der SB bekamen wir dann eine Weide ganz hinten, wo sie dann etwas abseits stehen. Dies klappte dann auch ohne Probleme. Meine Schwester hing zwei Heunetzte ans Tor und stellte noch drei Wassereimer auf, da die Tränken dort noch abgestellt sind. Danach gingen wir noch 30min in den Wald. Ich ritt Hässi vorweg und meine Schwester nahm Hoppi am Halfter zu Fuß mit. Danach putzten wir die Beiden noch ausgiebig und ich ritt noch Unterricht mit Hoppi. Sie hab hier die gleichen Probleme wie meine Schwester. Mein Sitz und Haltung wurden schlechter, Hoppi war sehr triebig, hoppelte oft, parierte oft einfach durch, lief rechte Hand schlechter als Links, wollte nicht vorne in die Ecke und büffelte auch 3 mal auf ein anderes Pferd zu. Insgesamt war es aber ok. Wir haben nun bis zum nächsten Winter wieder nur eine Reitstunde die Woche und wollen nach Möglichkeit die anderen beiden Tage ins Gelände gehen. Wir brachten die Beiden dann auf die hintere Weide und beide trabten dann zu Ihrem Lieblingsfleckchen Gras.
  • 19.03.2016: Heute waren wir außer der Reihe am Hof um die Beiden von der Weide zu holen und die Heunetzte und die Wasserbottich wieder zu entfernen. Die Beiden hatten auch Heu gemümmelt und freuten sich uns zu sehen und brummelten uns entgegen. Wir machten dann die heunetzte fertig und brachten beide noch kurz in die Box. Da wir einen Tiefstall haben sind die Boxen nun frisch gemistet 30cm tiefer und das fanden die Beiden er nicht so toll. Hässi kannte das so noch nicht und fand die „neue Box“ unheimlich und schorchelte erstmal in alle Ecken. Da die Tränke nun so hoch ist hat sie die nächsten Wochen noch einen Wasserbottich, das war Ihr auch suspekt. Immerhin ist sie grad noch groß genug um noch aus dem Boxenfenster zu gucken. Da es schon spät war durften sie aber nach kurzer Zeit schon auf Ihren gewohnten Paddock mit eingenetzten Rundballen.
  • 20.03.2016: Heute waren wir früh am Stall und wollten wieder ins Gelände. Unsere beiden waren schon reingeholt worden und standen auch brav in den tieferen Boxen und ließen sich auch Beide gut über die neue Stufe an der Box rausführen. Wir waren dann zu dritt 1,5 Stunden im Wald und haben 7,5km zurückgelegt. Wir sind auch ein paar kleine Strecken getrabt. Hässi vorweg, dann Hoppi und hinten unsere Mitreiterin. Hässi war wieer richtig flott und fluffig drauf im Trab. Zurück am Stall machten wir dann noch schnell Hufpflege und fütterten die Beiden und brachten Sie in die Boxen. Häska wollte erst nicht in die Box, nach einigen Minuten klappte es aber und sie konnte auch ganz easy die Stufe runter. Ich denke die Beiden werden sich aber schnell wieder eingewöhnen. Als Hässi das erste Mal in die Box kam war das 2 Monate nach dem Misten und die Matte war so schon höher. Hier ging es ohne Probleme, also spätestens in 8 Wochen haben wir es wieder leichter und sie kommt auch wieder an die Tränke.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 07. bis 13. März 2016


  • 08.03.2016: 3te Reitstunde mit Hässi
  • 11.03.2016: Heute hatten wir Vereinsversammlung am Hof und daher nur kurz Zeit für die Pferde. Wir machten dann einem kleinen Spaziergang (ca. 30min). Hoppi war auf der Strecke hinterm Hof diesmal sehr aufgeregt so dass ich Hässi auf dem Rückweg auch ein Stück führte. Zuerst ging es noch aber dann glubschte er sich an Spaziergängern mit Hund fest und hatte etwas Verfolgungswahn und war erschrecken und schnorcheln. Ganz am Ende war er aber wieder brav und ich konnte wieder aufsteigen und mit Hässi den Sandweg hinterm Hof hoch und runtertrabten. Danach gabs noch Möhren in die Box und ein neues Heunetzt. Danach hatte ich noch Springen auf Schulpferd Salvaro und Anschluss putzten wir unsere Beiden noch ausgiebig. Kurz vor 20 Uhr brachten wir die Beiden dann auf den Paddock und gingen zur Versammlung.
  • 13.03.2016: Heute sollte es trocken bleiben und so fuhren wir früh zum Stall und wollten ausreiten. Mitinstellerin E. schloss sich noch an und wir ritten zu Dritt los, Hässi wieder vorne. Wir schafften es auch kurze Stücke zu dritt zu traben. Nach 1:45 Stunden und 8,5km waren wir wieder am Stall. Die Beiden sollten sich dann nochmal auf dem Außenplatz wälzen, aber Hässi hat das wälzen einfach weggelassen und ist ohne Halfter frech übern Reitplatz zum Springplatz getrabt und galoppiert um oben auf dem Grashügel zu fressen. Dort hat sie sich aber brav wieder einfangen lassen und wir ließen die Beuiden noch 20min grasen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 29. Februar bis 06. März 2016

  • 01.03.2016: 2te Reistunde mit Hässi: Heute war Sie etwas angespannt und hat sogar einen Stuntsprung mit Buckler hingelegt. Danach musste ich erstmal neu satteln, dann liefs aber gut.
  • 04.03.2016: Heute hatten wir Huftermin bei Jutta, zuerst war Häska dran. Leider bekam sie beim Schneiden ein blutiges Loch am Strahl, das wurde dann aber tamponiert und Abends sah man schon nicht mehr. Ansonsten halten sich die Hufe gut.  Nach dem auch Hoppi dran war kamen die Beiden noch mit einem Eimer Möhren in Ihre Boxen und meine Schwester half mir noch schnell bei Schupferd Salvaro fürs Springen. Danach haben wir die Beiden wieder aus den Boxen geholt und für die Reistunde fertig gemacht.  Eigentlich haben wir Freitags nur einen Stundenplatz, da jedoch Jemand fehlte bin ich spontan ohne Sattel mitgeritten, hat auch gut geklappt.
  • 06.03.2016: Heute sollte es schön werden und so wollten wir wieder ausreiten. Hoppi und Häska standen noch auf Ihrem Paddock an der Heuraufe als wir morgens ankamen. Auf unser rufen kamen beide über den Matsch nach vorne ans Tor *freu*.  Es wurde schnell geputzt und noch Heunetzte gemacht. Wir ritten dann Richtung Wald, kamen aber kaum über die Straße da die Beiden dort etwas unheimliches gesehen haben. Wir mussten dann ein Stück führen und konnten dann aber ohne Probleme wieder aufsteigen. Häska lief vorne und Hoppi dahinter. Wir konnten auch eine lange Strecke schön zusammen Traben, auch wenn Hoppi dann immer etwas dicht aufschließt. Hässi war gut drauf und ist schön fluffig vorwärts gelaufen.  Auf dem Rückweg hatten wir dann nochmal eine kleine Trabstrecke, auch die klappte super. Nach 1,5 Stunden waren wir wieder am Stall. Hier haben wir dann noch schnell die Beiden umgedeckt, da die jetzigen Decken Paddockdecken schon richtig dreckig sind. Es gab dann noch Futter und Hufpflege und die Beiden durften wieder in Ihre Boxen an die Heunetzte.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 22. bis 28. Februar 2016

  • 23.02.2016: Heute hatte ich Geburtstag und so gabs vorm Stall Geschenke da ich natürlich auch was für Häska bekam, dass heute gleich ausprobiert werden sollte. Um 18 Uhr fuhren wir dann Richtung Stall. Die Beiden Pferdchen bekamen erstmal Ihre Möhreneimer in die Box und wir machten Ihre Heunetze fertig. Ich hab dann Hässi geputzt und für die Reistunde mit Ihren neuen Sachen fertig gemacht. Es war heute Ihre erste richtuge Retstunde nach dem Sehnenschaden. Ich hab die Stunde dann zeitig beendet und durfte noch ein bischen die Friesenstute von Miteinstellern weiterreiten. Danach gabs dann noch Futter, Apfel und Banane und es ging eingedeckt wieder auf den Paddock. Am Padock gabs dann nochmal ein Leckerchen und die Beiden trotteten brav zur vorderen Heuraufe.
  • 26.02.2016: Zuerst Springstunde mit Schulpferd Salvaro. Danach bin ich mal wieder Hoppi im Unterricht geritten und er war ganz brav. Meine Schwester hat dann noch schnell Hässi für mich gesattelt und getrenst und so konnte ich nach der letzten Stunde Hässi noch 30 min mit Sattel reiten. Danach gabs für beide noch Futter und sie durften wieder auf Ihren Paddock.
  • 28.02.2016: Heute sollte es schön aber auch kalt werden. Wir entschlossen uns daher zu einem gemütlichen Ausritt und das war auch gut so. Wir sind dann zu viert raus. Häska vorweg, dann Hoppi und dann die anderen Beiden. Der Boden war gut, die Sonne schien und wir waren gemütlich 1,5 Stunden unterwegs. Danach bin ich mit Häska, meiner Schwester und Hoppi noch auf den Sandweg hinterm Hof. Hier ist Häska noch einmal hoch und runter getrabt und Hoppi hat gewartet. Im Anschluss gabs wieder Futter und noch schnelle Hufpflege und die beiden kamen in Ihre Boxen an die vollen Heunetzte.
  • ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wochenübersicht 15. bis 21. Februar 2016


    • 16.02.2016: Zuerst waren wir noch im Reitladen. Ich durfte mir noch ein Set (Schabracke und Ohrenhaube) zum Geburtstag aussuchen. Hab mit Hilfe von meiner Schwester auch ein schönes gefunden. Danach ging es zum Stall wo Hässi mich schon durch Ihr Boxenfenster zum Parkplatz angrummelte *Herzchenaugen*. Hoppi und Hässi bekamen dann erstmal einen Einer Möhren in die Box. Danach hab ich sie geputzt und die Hufe gemacht und Ihr Heunetzt aufgefüllt ud sie durfte dann noch ohne Decke in die Box. Heute war dann meine letzte Stunde auf Leihpferd S. Ich bin ja froh ab nächster Woche wieder Hässi zu reiten aber S. war heute auch sehr gut drauf. So war es wenigstens eine tolle Abschlusstunde. Nachdem ich S. in die Box gebracht hatte holte ich wieder Pupsi aus der Box, trenste Sie und ging mit ihr in die Halle. Dort war noch meine Schwester mit Hoppi am longieren. Ich machte dann erstmal Bodenarbeit bzw. Führübungen. Dann ritt ich noch 10 min Schritt und dann trabten wir heute 6 lange Seiten, wobei wir dieseTrabstrecken auf verschiedene Hufschlagfiguren auftelen. Mal durch die ganze Bahn oder auch Zirkel. Hat sie sehr gut gemacht. Sie war allerdings auch etwas zu motiviert und hat beim antraben immer mit dem Kopf geschleudert. *frech*. Bin nun schon auf die erste Gruppenstunde nach 6 Monaten und 1,5 Wochen gespannt. Wir wollen Sie dann erstmal 6 Wochen weiter im Trab aufbauen und es jede Woche ein wenig steigern. Wenn dann alles gut läuft folgt anfang April der erste Galopp *freu*
    • 19.02.2016: Zuerst hatte ich Springstunde mit Salvaro und spät Abends nach den Reitstunden bin ich noch kurz mit Hässi in die Halle.
    • 21.02.2016: Heute sollte es durchgängig regnen, daher planten wir einen Hallentag und waren so schon früh am Stall. Wir putzten die beiden gemütlich und sie genossen Ihren Möhreneimer. Wir waren etwa 60 min in der Halle und hatten dann noch viel Zeit zum Tüdeln und Pflegen. Haben dann noch Heunetzte gemacht, die Hufe behandelt, Mähne und Schweif gebürstet etc. Futter gabs für die Beiden dann auch noch und wir haben noch viele Fotos gemacht.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wochenübersicht 08. bis 14. Februar 2016

    • 09.02.2016: Reitstunde auf Leihpferd S. Da die Besi von S. nun einen eigenen Schrank hat aber ich die Nummer nicht kannte konnte ich nur mit Barebackpad reiten. Bin daher heute nur Schritt geritten, da S. heute auch noch sehr muffelig auf alle anderen Pferde in der Halle war. Immerhin war sie am Ende schön entspannt und hat auch abgeschnaubt. Hab dann noch schnell Pupsi fertig gemacht und bin mit Ihr in die Halle. Zuerst wieder führübungen, dann rauf ohne Sattel und 5 lange Seiten Trab darf sie diese Woche schon *freu*
    • 12.02.2016: Zuerst waren wir im Reitladen. Am Stall angekommen durfte Hässi mal wieder auf dem Springplatz grasen während meine Schwester Hoppi longierte. Erst wollte ich schon garnicht mehr grasen gehen. Ich war zuvor noch auf unserem Trailplatz im Schritt aber Hässi war dort komisch wild und frech. Beim Grasen war sie aber ganz lieb obwohl Hoppi auch gebuckelt hat und auch mal losgespurtet ist. Danach haben wir zusammen Schulpferd Salvaro für die Springstunde fertig gemacht und meine Schwester hat gefilmt. Da heute 2 Reiter ausfielen hatte ich 40 min Einzelstunde im Springen und es lief diesmal auch sehr gut und hat Spaß gemacht. Danach hatte meine Schwester noch Stunde auf Hoppi. Ich durfte dann wieder mal die Friesenstute von unseren Miteinsteller noch 30min nach der Stunde weiterreiten. Meine Schwester hat dann Hässi getrenst und mit in die Halle gebracht. Hässi war wieder sehr motiviert. Wir ritten etwa 20 min Schritt und trabten dann wieder 5 lange Seiten. Hat sie gut gemacht.
    • 14.02.2016: Heute waren wir früh am Stall und wollten vor den Ponystunden in die Halle. Meine Schwester longierte Hoppi und ich machte erstmal Führübungen mit Pupsi. Zuvor war sie aber noch richtig frech. Beim Trensen rannte sie einfach durch die offenen Tür in die Halle und ich konnte sie nicht wirklich halten. Ich wollte sie dann mit einem Leckerlie ablenken/ bremsen was auch klappte, allerdings war sie nicht bei der Sache und biss mir dabei in den Daumen *aua*. Nach den Führübungen ritt ich noch im Schritt. Hier erschreckte Hässi dann einmal vorne am Tor und machten einen Hüpfer. Im Trab war sie dann auch wieder übermotiviert und schleuderte mit dem Kopf bei jedem Antraben. Auf meinem letzten Trabstück an der hinten kurzen Seiten machte ich dann auch noch einen Abflug. In der hinteren Hallenecke saßen Schwalben und flogen hoch als wir näherkamen. Pupsi erschrak und machte eine 180-Grad-Drehung und den Kopfrunter. Bin dann über den Hals gerutscht und auf dem Rücken gefallen. Immerhin hat Hässi danach lieb und ruhig gewartet bis ich wieder oeben war und wir sind dann nochmal zum Abschluss getrabt und sie war lieb. In der Stallgasse hab ich dann noch Mähne und Schweif geschnitten und gepflegt und die Hufe mit Jodogel behandelt und eingefettet und mit meiner Schwester die Heunetzte gemacht. Pupsi bekam dann noch Ihr Futter und auch eine Banane und Äpfel. Danach durfte sie in die Box.


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wochenübersicht 01. bis 07. Februar 2016

    • 02.02.2016: Reitstunde auf Leihpferd S. Lief ganz ok aber ich freu mich schon sehr auf Reitstunden mit Hässi. Nach der Stunde war dann auch Hässi dran und lief wieder flott und trabte auch schön.
    • 03.02.2016: Heute waren wir kurz am Stall für Hässis-Ultraschallkontrolle + Impfen. Die Sehne sieht wieder gut aus, zum Glück und das antrainieren kann weitergehen.
    • 05.02.2016: Zuerst hatte Hässi Huftermin bei Jutta. Danach hatte ich Springstunde auf Salvaro. Es lief wieder solala, da er wie gesagt nicht mehr so gut läuft und wieder viel schiss vor den Hindernissen hat und so auch viel verweigert und abdüst. Danach hatte meine Schwester Reistunde auf Hoppi und ich hab noch kurz gefilmt und dann Pupsi fertig gemacht. Nach der Stunde machte ich dann erst Bodenarbeite und Führübungen mit Pupsi in der Halle, dann ritt ich noch Schritt und trabte Ihre 4 langen Seiten. Hat sie sehr gut gemacht.
    • 07.02.2016: Ausritt mit meiner Schwester. Das Wetter war gut, nur etwas windig. Erst wollte sie nicht so gerne ausreiten aber ich hab sie dann überredet, hilft ja nix und es hat auch alles gutgeklappt. Hässi war vorne und war flott aber brav. Am Ende sind wir unsere alte Galoppstrecke zum Hof zur Hälfte hoch und auch wieder zurückgetrabt. Hat sie sehr gut gemacht. Danach sind wir noch ein Stück mit Hoppi hinter uns getrabt den meine Schwester dabei geführt hat. Hat auch gut geklappt. Hässi durfte dann am Stall noch etwas grasen und war ganz empört dass er nur so kurz war. Danach gabs noch Hufpflege und ich hab noch schnell ihren Schweif gewaschen.


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wochenübersicht 25. bis 31. Januar 2016

    • 26.01.2016:Da meine Schwester im Urlaub ist ritt ich heute Hoppi in der Stunde. Hoppi war brav und lief auch ganz gut. Mit Pupsi und meinem Papi war ich zuvor noch eine kleine Runde draußen aber sie war heute sehr wild.
    • 29.01.2016: Heute waren Zeugnisferien und so war ich morgens am Stall. Ich wollte Hoppi longieren aber da noch jemand in der Halle longierte und es auch sehr windig und Hoppi wild und schissig war hab ich es gelassen. Mit Pupsi war ich dann noch draußen, das hat solala geklappt. Es war windig und sie war wieder sehr nervös und hat rumgehampelt und hatte Angst vor umgewehten Mülltonnen und auch Verfolgungswahn auf dem Rückweg. Das Trabstück am Ende ging dann aber, jedoch war sie auch hier wild und flott.
    • 31.01.2016: Heute hatte ich den Schnupperkurs bei Natalie Penquitt. Wir haben Führübungen, Rückwärtsrichten und Ansätze zum spanischen Schritt geübt. Hässi war sehr gut dabei und hat sich gut angestellt.


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wochenübersicht 18. bis 24. Januar 2016

    • 19.01.2016: Vorm Stall waren wir noch im Reitladen wg. Leckerlies und Mähnenspray. Am Stall hab ich Pupsi ausgedeckt und ausgiebig geputzt und den Schwef und die Mähne gemacht. Danach holte ich schon die Sachen für Leihpferd S. zum Reitunterricht und hatte dann aber Glück. RL S. hatte Ihr Jungpferd mitgebracht, dass ich dann reiten durfte. Ohne den Druck für ein Reitabzeichen lief es auch sehr unbeschwert. Der 4 jährige R. ist zwar auch nicht ganz mein Fall aber ganz nett zu reiten. Danach ging es noch mit Pupsi in die Halle. Sie war einerseits motiviert, lässt sich in der Anlehnung aber auch schnell hängen. Wir sind eben auch etwas aus der Übung. Am Ende sind wir dann 4 x durch die ganze Bahn wechseln und 2 kurze Seiten getrabt. Hat sie sehr gut gemacht. Beim antraben hat sie sogar etwas mit dem Kopf geschleudert und ist auch schön vorwärts. Ab dem 23.02. will ich ja wieder im Unterricht mit Ihr einsteigen.
    • 22.01.2016: Zuerst hatte ich Springstunde auf Salvaro, die lief jedoch nur solala. Er läuft momentan wieder schlechter und ist auch wieder schissiger. Danach durfte ich noch das junge Pferd unserer RL S. reiten. Pferd R. war allerdings sehr kernig drauf und als in der Stunde einmal alle Pferde erschreckten und losgaloppierten wurde ich abgesetzt und fiel auch noch unter die Hufe vom Pferd neben uns und bekam durch die Hufe eine Prellung an Arm und Bein. Bin danach aber wieder rauf und es ging dann auch einigermaßen. Danach bin ich auch noch wie vereinbart Hoppi geritten und hatte hier wieder Glück und er war ganz brav. Danach bin ich noch kurz mit Pupsi in die Halle. Sie war flott drauf und ist wieder schön getrabt.
    • 24.01.2016: Heute wollten wir nochmal in Gelände. Miteinstellerin E. war auch dabei. Ich ritt mit Hässi vorne. Gleich beim Verlassen des Hofes mussten meine Schwester und ich jedoch schon wieder absteigen. Erst nervte der Hengst vorne auf dem Paddock und galoppierte wild neben uns her, das ging aber noch. Danach kamen wir noch an der Ponyweide vorbei wo dann plötzlich auch 4 oder 5 Ponys wild rumgaloppierten. Immer auf uns zu bis zum Zaun und dann ganz schnell wieder weg. Da bin ich dann runter weil Hässi schon komisch wurde und wollte dann später im Gelände wieder aufsteigen. Nach der Straßenüberquerung im Wald stellte sich dann Häska dann richtig blöd an und tänzelte, schorchelte und stieg auch mehrere Male. Das hat sie noch nie gemacht. Als wir es dann geschafft hatten dort wegzuführen beruhigte sie sich auch wieder und ich konnte wieder aufsteigen *Böses Pupsi*. Ansonsten war sie brav und wir sind im Wald auch noch alleine einen Hügel hochgetrabt. Hat sie auch gut gemacht.


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wochenübersicht 11. bis 17. Januar 2016

    • 12.01.2016: Da ich keine Lust mehr auf mein Leihpferd S. haben fragte ich eine Miteinstellein ob ich einmal Ihr Pferd für den Unterricht leihen könnte. Sie sagte zu und wir teilten uns dann die Stunde. Sie ritt die ersten 30min und ich die zweiten. Ich ritt dann noch mit Pupsi eine Runde um den Block und übernahm dann Ihr Pferd. Er machte gut mit und die Stunde machte auch Spaß. Am Ende ließ er sich zwar gut hängen aber das war auch kein Problem. Meine Schwester und ich verlängerten dann noch um 15min und ritten dann trocken und versorgten die Pferde.
    • 15.01.2016: Zuerst war wieder Springstunde auf Schulpferd Salvaro. Er lief zuerst auch ganz gut, bis auf einen Verweigerer an einem kleinen Doppelkreuz. Danach ging es, auch ein kleiner Pacour mit 4 Hindernissen auf ca. 65cm war kein Problem. Dann wollte ich ja nochmal hoch springen aber meine RL machte es dann gleich zu hoch (also gleich auf 1 - 1.15 m). So verweigerte er das eine Hinderniss schon wieder und das mehrfach. Über die anderen kam ich noch aber auch nicht so toll, schade. Die Dressurstunde danach mit Pferd F. meiner anderen RL war auch schlecht. Haben dann beschlossen, dass ich das RA3 in Dressur schonmal abharke. F. ist einfach kein Pferd für mich und reagiert nicht auf meine Hilfen. Da ich auch schon eine Anzahlung gemacht hab will ich zumindest noch Springen und gucken obs noch besser wird, mal schauen. Die letzten 20min der Dressurstunde bin ich dann noch Pupsi geritten. Sie war total motiviert. Im Schritt durfte sie dann auch über 3 Bodenstangen und ein flaches Cavaletti. Am Ende sind wir dann noch 2 mal durch die ganze Bahn wechsel und 2 mal durch die halbe Bahn wechseln getrabt *freu*
    • 17.01.2016: Heute hatte meine Schwester mit Hoppi unseren kleinen Hoflehrgang bei Natalie Penquitt. Ich war Zuschauer und Hässi hatte heute Pause, da es glatt war und wir auch nicht kurz raus konnten. Sie konnte dann noch etwas ohne Decke in Ihrer Box fressen und liegen. Heute hab ich es auch mal geschafft mich neben sie zu setzen als sie lag *freu*, sie ist soooo süß und lieb.


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wochenübersicht 04. bis 10. Januar 2016

    • 05.01.2016: Heute wieder Stunde auf Leihpferd S., lief ganz gut. Zuerst war sie super schnell aber beruhigte sich dann und lief sogar entspannter als sonst.
    • 08.01.2016: Zuerst hatte meine Schwester diesmal Springstunde auf Hoppi bei der ich gefilmt hab. Danach half sie mir noch schnell bei Salvaro und ich hatte Springstunde. Heute lief es eigentlich ganz gut, außer das er viel gebuckelt hat. Danach war noch Dressurstunde auf Pferd F. von RL S. aber es lief wieder nur solala. Ich kann das mit F. alles nicht umsetzen da er nicht so recht auf mich reagiert und ich nach kurzer Zeit schon völlig kaputt bin und meine Arme wehtun. Danach ging es dann noch kurz mit Pupsi in die Halle.
    • 10.01.2016: Das Wetter war kalt und nass und es bestand Glättegefahr also blieben wir in der Halle. Da noch eine Longenstunde vor dem Ponyunterricht angesetzt war hatten wir leider nicht so viel Platz. Meine Schwester wollte auch etwas longieren und ich ritt mit Pupsi dann noch dazwischen. Zuerst machte ich aber noch etwas Bodenarbeit, dann Schrittreiten und am Ende trabten wir wieder 2 mal durch die ganze Bahn wechseln und 2 kurze Seiten.


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wochenübersicht 01. bis 03. Januar 2016

    • 01.01.2016: Diesmal konnten wir erst spät zum Stall und so gab es dieses Jahr keinen Neujahrsausritt.Wir gingen dann noch in die Halle. Da ja heute noch kein Unterrich war durfte ich Pferd Y. von unseren Miteinstellern nochmal reiten. Sie hat gut michtgemacht und die so hat Dressur auch wieder Spaß gemacht. Pupsi war natürlich auch lieb und ist auch wieder gut getrabt.
    • 03.01.2016: Sonntag um 9 im Stall, zwar nur bei Minus 3 Grad aber durch den fiesen Wind auch gefühlte Minus 10. Normalerweise hätten wir uns auf einen Schneeausritt gefreut, aber wir blieben dann doch in der Halle. Wir machten dann auch noch Fotos für ein Schulprojekt waren allerding schnell durchgefroren.


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ein frohes Hässi-New Year 2016

    Zurück zum Seiteninhalt